Intuition

Intuition – Wie das Bauchgefühl uns leitet

Intuition ist unsere Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, Stimmungen wahrzunehmen und ein Gefühl für Situationen und Sachverhalte zu bekommen. Und das, ohne groß nachzudenken. Umgangssprachlich bezeichnen wir die Intuition auch als „Bauchgefühl“.

Was ist die Intuition?

Unsere Intuition läuft meist unbewusst ab. Manche bezeichnen ihre Intuition auch als sechsten Sinn, wobei es hier nicht um übernatürliche Kräfte geht. Jeder Mensch hat seine eigene Intuition und kann demnach auch intuitiv handeln.

Allerdings wird intuitives Handeln oft belächelt oder als wenig zielführend abgetan. Menschen vertrauen in der Regel lieber auf ihren Kopf. Das führt allerdings auch dazu, dass so manche Angelegenheit „verkopft“ wird. Das Bauchgefühl bei Entscheidungen komplett auszublenden führt manchmal dazu, dass wir zwar rationale Entscheidungen treffen, diese aber unserem Wohlbefinden schaden.

Intuition beruht dabei nicht auf Emotionen, sondern auf unserem Erfahrungswissen und unserer Mustererkennung. Aus vergangenen Situationen errechnen wir eine Zukunftsvision. Das passiert in so kurzem Zeitraum und so tief im Unterbewusstsein, dass der Psychologe Gerd Gigerenzer es als „gefühltes Wissen“ beschreibt.

Intuition und Entscheidungen

Besonders wenn es um Entscheidungen, kreatives Handeln oder den Kontakt mit Menschen geht, spielt die Intuition eine große Rolle. So kann sie beispielsweise ein Geistesblitz am Morgen sein, eine Einschätzung einer Persönlichkeit oder Teil einer wichtigen Entscheidung sein.

Wie Wissen und Intuition zusammenhängen

Intuition und Intelligenz sind mehr miteinander verknüpft als man im ersten Moment denkt. Denn nur durch das Zugreifen auf Wissen und Erfahrungen können wir intuitive Eingebungen erlangen.

Das bringt zwei Erkenntnisse mit sich: Erstens können insbesondere Experten sich in ihrem Fachgebiet auf ihre Intuition verlassen. Je mehr Wissen vorhanden ist, desto eher ist auch die Intuition richtig. Zweitens ist intuitives Handeln und Entscheiden insbesondere dann sinnvoll, wenn es keine absolut rationale Möglichkeit gibt. Denn dieser innere Kompass weist uns zwar in eine gefühlt richtige Richtung, doch besonders bei logischen Problemen mit einer eindeutig definierten Antwort ist intuitives agieren nicht mehr als zu raten.

Intuitiv Entscheidungen treffen

Unsere Intuition ist auch ein wichtiger Hinweisgeber bei Entscheidungen, damit diese sich richtig anfühlen. In richtigen Momenten auf die eigene Intuition zu vertrauen führt dazu, dass stimmige Entscheidungen getroffen werden.

Dazu ist es wichtig, in einem guten Kontakt mit den eigenen Ressourcen zu sein. Unter Stress fällt es uns schwer, uns auf unsere Kompetenzen und Fähigkeiten zu konzentrieren. Das heißt auch, dass bei Stress das unterbewusste Wissen weniger zugänglich ist. Das hemmt die Kreativität, Problemlösefähigkeit und führt zu Entscheidungen entgegen Ihrem eigenen Wissen. Mit einer starken Resilienz können Sie auch unter Stress auf Ihre Ressourcen zugreifen und lassen so auch mehr intuitive Eindrücke zu. Es ist die innere Widerstandskraft gegen Stress und sorgt für einen flexiblen Umgang mit schwierigen Situationen oder Irritationen. Stärken Sie Ihre Resilienz und lernen Sie, auf die eigene Intuition zu achten und zu vertrauen, um so Ihr ganzes Potential auszuschöpfen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top