Resilienz Bücher

Resilienz Bücher – Eine Übersicht

Im folgenden finden Sie zahlreiche Bücher rund um das Thema Resilienz. Diese besprechen wir für Sie mit kurzen Rezensionen. Diese Datenbank wird nach und nach erweitert.

Achtsame Ziele setzen Arbeit und Gesundheit im 21. Jahrhundert Arbeitsplatz der Zukunft Arbeitsrituale Atemtechniken verstehen
Auf dem Weg zur Arbeit 4.0 Aufmerksamkeit Burn-out. Wenn die Maske zerbricht Burnout-Prävention Business Culture Design
Chirophonetik CSR und Wirtschaftspsychologie Das Design Thinking Playbook Das Ginkgo-Prinzip Das Glück des Gehens
Das kleine Übungsheft Das Resilienz-Buch Das Resilienz-Training Das Sowohl-als-auch-Prinzip Das Trauma-Spektrum
Das wirft mich nicht um Den Geist beruhigen Der Charisma-Faktor Der Positiv-Effekt Der resiliente Mensch
Die Bambusstrategie Die Darm-Hirn-Connection Die schlaflose Gesellschaft Der Trick mit dem Glück Dialogische Intelligenz
Die Da-Vinci-Formel Die Erfolgsstrategie für Ihr BGM Die Stunde der Optimisten Dopamin-Flash Die 50 besten Spiele zur Resilienzförderung
Endstation Bore-out Führungsfaktor Psychologie Gedanken als Medizin Handbuch Hirnforschung und Weiterbildung Handbuch Resilienz-Training
Heilkunst Holacracy Ich glaub. mich trifft der Schlag Ich lerne, also bin ich Im Anfang war das Gefühl
Immun gegen Probleme, Stress und Krisen Im Teufelskreis der Lust Innerlich frei Irren ist nützlich Kreativität
Los geht’s Menschlichkeit rechnet sich Micro-Inputs Resilienz Mind & Body Mit mehr Selbst zum stabilen Ich
Nein Optimismus Option B Organisationale Resilienz Prävention von Erschöpfung in der Arbeitswelt
Psychologie der Werte Psychosomatik ist die Art und Weise wie wir alle funktionieren Reinventing Organisations Resilienz (Amann) Resilienz bei schwerer Krankheit
Resilienz (Berndt) Resilienz (Prieß) Resilienz (Hasler) Resilienz (Mourlane) Resilienz (Gruhl)
Resilienz (Stellamans, Baeijaert) Resilienz für Lehrerinnen und Lehrer Resilienz in der Psychotherapie Resilienz (J. Heller) Resilienz (Karidi, Schneider, Gutwald)
Resilienz ist erlernbar Resilienz (I. Heller) Resilienz (Stock) Resilienz (Masten) Resilienz (Dorst)
Resilienz-Training für Führende Resilienz und Resilienzförderung über die Lebensspanne Resilienz (Fthenakis, Wustmann Seiler) Resilienz. 7 Schlüssel (J.Heller) Riechen und Fühlen
30 Minuten Resilienz Schutz vor Burn-out Sei mit dir befreundet Seit wann haben Sie das 30 Minuten Selbstwert
Spiritualität und Spirituelle Krisen Stark durch krisen Stark wie ein Phönix Stressbewältigung Stress-Intelligenz
Stressless Szenario-Management Unbezwingbar wie ein Navi-Seal Unser kreatives Gehirn Unternehmerische Resilienz
Verlust, Trauma und Resilienz Was Meditation wirklich kann Was meinem leben echten Sinn gibt Wege aus der Wutfalle Wenn die Organe sprechen könnten
Wenn schon Burn-out, dann richtig Wie man führt, ohne zu dominieren Wie man lehrt, ohne zu belehren Wie Menschen sind Wie unser Geist funktioniert
Zehn Atemzüge zum Glück

 

Achtsame Ziele setzen: Gute Vorsätze, Versprechen und Gelübde bewusst wählen

Jan Chozen Bays, 2016

Im Leben werden mehrere Ziele gesetzt. Von kleinen Vorhaben wie „jeden Tag eine gute Tat“ bis hin zu so einem Leben verändernden Versprechen, wie das Ehegelöbnis. Wenn wir diese Ziele achtsam setzen, können gute Vorsätze uns mit positiver Energie beflügeln.

Jan Chozen Bays lebt als Äbtissin, Zen-Lehrerin und Ärztin. In ihrem Buch „Achtsam Ziele setzten“ zeigt sie neue Wege auf, die inneren Gaben zu entdecken. Sie erklärt, wie wir durch das achtsame Setzen unserer Ziele mehr Glück erfahren können.

Im Werk werden spirituelle und weltliche Weisheiten aus verschiedenen Winkeln der Erde gelehrt. Außerdem werden Menschen vorgestellt, die nach dieser Weise leben. Neben den Eröffnungen spiritueller Lebensarten, zeigt die Autorin auch konkrete Übungen auf, mit denen Sie lernen Ziele achtsam zu setzten. Die praktische Anwendung stellt eine Möglichkeit dar, uns selbst zu heilen. Gebrochene Versprechen zu verzeihen und neue Gelöbnisse in das Leben zu integrieren sind Punkte, die durch Achtsamkeit zu einem erhöhten Wohlbefinden führen. Bays bietet mit ihrem Buch eine sinnvolle Hilfestellung an, dies individuell zu realisieren.

Der Charisma-Faktor

Arbeit und Gesundheit im 21. Jahrhundert: Mitarbeiterbindung durch Kulturentwicklung

Bernhard Badura (Hrsg.), 2017

In diesem Buch werden die Zusammenhänge zwischen emotionaler Mitarbeiterbindung, Gesundheit der Beschäftigten und Betriebsergebnis der Organisation erläutert und in verschiedenen Beiträgen diskutiert. Darüber hinaus wird der Strukturwandel der Arbeitswelt genauer beleuchtet und seine Konsequenzen für Führung, Unternehmenskultur und Wohlbefinden unter die Lupe genommen.

Im ersten Teil werden Erkenntnisse aus über 50 Unternehmen, Verwaltungen und Dienstleistungseinrichtungen theoretisch begründet und zusammenfassend dargestellt. Das gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Unternehmen Deutschlands. Im zweiten Teil werden zentrale Themen, wie Burn-out, Life-Work-Balance und emotionale Mitarbeiterbindung aufgegriffen und vertiefend behandelt.

Mit den konkreten Empfehlungen zur Entwicklung eines neuen Kultur- und Führungsverständnisses, richtet sich dieser Sammelband an alle, die sich mit den Fragen über Gesundheit und Arbeit auseinandersetzen, besonders im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Arbeitsplatz der Zukunft: Gestaltungsansätze und Good-Practice-Beispiele

Martin Klaffke (Hrsg.), 2016

In diesem Buch sind Beiträge von Wissenschaftlern und Experten aus dem Personalbereich zusammengefasst, die konkrete Ansätze für die Umgestaltung von Bürowelten liefern. Das Ziel ist es, anhand von Fallstudien aufzuzeigen, wie die Umsetzung zukunftsweisender Arbeitsszenarien erfolgreich gelingen kann. Die Autoren heben verschiedene Aspekte der Bürokultur in unterschiedlichen Zusammenhängen hervor und zeigen so, dass neue Bürokonzepte Fragen für Führung und Zusammenarbeit aufwerfen und einen umfassenden unternehmenskulturellen Wandel nach sich ziehen.

In dem Sammelwerk steht der Zukunftsfaktor „Arbeitsraum“ im Fokus. Durch Veränderung können so Möglichkeiten für mehr Innovationskraft, Engagement und Wohlbefinden der Beschäftigten entstehen. Außerdem kann die Agilität und Effizienz des Unternehmens erhöht sowie das Arbeitgeber-Image gesteigert werden. Die Best-Practice-Beispiele und konkreten Umsetzungshinweise helfen, dem Arbeitsplatz eine wegweisende Rolle für die Zukunft des Unternehmens einzuräumen.

 

Arbeitsrituale: 50 Wege für mehr Krativität, bessere Teamarbeit und größere Leistungen

Kursat Ozenc, Margaret Hagan, 2020

Rituale sind äußerst wirksam, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wie wir Rituale nutzen können, um Kreativität, Effektivität und persönliche Entwicklung zu fördern, zeigen die Autoren Ozenc und Hagan in diesem Buch. Mit Fallstudien belegen die Autoren die Macht wirksamer Rituale auf reale Organisationen und geben zusätzlich anschauliche Beispiele aus der Praxis.

Der Leitfaden umfasst 50 Rituale, anwendbar auf die verschiedensten Bereiche, wie Wirtschaft und Management, aber auch Design und Kommunikation. Darüber hinaus bekommen Lesende das passende Werkzeug in die Hand, sich ganz persönliche Rituale zu erschaffen und an individuelle Ziele anzupassen. Das Buch bietet das nützliche Wissen, wie Sie positive Gewohnheiten fördern und negative Verhaltensweisen verändern können.

Dieses Buch bietet eine hilfreiche Ressource für alle Führungskräfte, Teamleitende, Mitarbeitende und alle Interessierten, die eine Arbeitskultur voller Kreativität, Innovation, Engagement und Kooperation in Ihrem Unternehmen schaffen wollen. Denn dieser Leitfaden lässt sich auf jede Branche und jede Unternehmensform anwenden und praktisch sowie individuell umsetzen.

 

Atemtechniken verstehen: Wie Atemübungen Resilienz, Achtsamkeit und Gelassenheit aufbauen, sowie Stress, Ängste und Blockaden abbauen

Simone Lohrmann, 2020

Nicht umsonst beschäftigen sich schon Jahrhundert alte Techniken mit der Wirkung der Atmung auf unseren Körper. Durch das Atmen werden wir nicht nur mit lebensnotwendigem Sauerstoff versorgt, sondern Atmung und körperliche wie geistige Gesundheit stehen in einem engen Zusammenhang.

In ihrem Buch stellt Ihnen Simone Lohrmann die Geschichte des Atems vor und zeigt Ihnen, wie Atemtechniken Ihr Wohlbefinden verändern können. Sie zeigt Ihnen, wie Sie mit der richtigen Atemtechnik Resilienz stärken, Blockaden und Ängste lösen und Körper und Seele miteinander verbinden können. Dieses Buch ist eine Aufforderung, den inneren Arzt und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, um Stress und Unzufriedenheit entgegen zu wirken.

Besonders in den Vordergrund stellt Lohrmann dabei die Bauchatmung. Jeder Mensch nutzt diese Atemtechnik als Baby intuitiv, doch mit zunehmendem Alter verlagern wir die Atmung immer mehr in die Brust, was zu Kurzatmigkeit, Schlafstörungen oder auch einem geschwächten Immunsystem führt. Die Autorin hilft Ihnen dabei, Gleichgewicht, Harmonie und Ruhe zu erlangen, mit einem Instrument, das jeder besitzt: Dem Atem.

 

Auf dem Weg zur Arbeit 4.0: Innovationen in HR

Jutta Rump, Silke Eilers (Hrsg.), 2017

Der Begriff „Arbeit 4.0“ ist wohl derzeit eines der meist verwendeten Schlagwörter die Zukunft der Arbeitswelt betreffend. Wie werden wir in Zukunft leben und arbeiten? Mit dieser Frage setzen sich die Autor*innen dieses Werkes auseinander. Dabei heben sie ein zentrales Spannungsfeld hervor: Unternehmen sehen sich zunehmend angehalten in Bewegung zu bleiben, Trends zu folgen und mit rasanten Veränderungen souverän umzugehen. Dagegen stellt sich aber, dass bei all dem die Balance gehalten werden muss. Daraus ergibt sich die größte Aufgabe für Arbeitgeber wie Beschäftigte.

In dem Buch werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit konkreten Umsetzungsbeispielen aus der Praxis verknüpft. Außerdem wird aufgezeigt, in welchen zentralen Bereichen Innovationen in HR stattfinden müssen, wozu gleichzeitig Konzepte vorgestellt werden. Die Autorinnen und Autoren geben einen Ausblick darauf, dass der Weg in die Arbeitswelt 4.0 herausfordernd, jedoch gestaltbar ist.

 

Aufmerksamkeit: Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen

Jon Berndt, 2017

Aufmerksamkeit ist ein Geschenk, das jeder von uns sehr gerne annimmt, wir aber immer seltener bekommen. In Zeiten von neuen Medien, permanenter Hektik und Multitasking ist Aufmerksamkeit ein kostbares Gut. Besonders in direkter Kommunikationen wird klar: Nur wer Aufmerksamkeit gibt, kann sie auch erwarten.

Der Autor Jon Christoph Berndt offenbart in seinem Buch, wie wichtig die Aufmerksamkeit geschäftlich, privat und gesellschaftlich ist. Mit scharfsinnigen Beobachtungen und anschaulichen Beispielen sensibilisiert er die Leserschaft für dieses, in allen Bereichen des Lebens, relevante Thema. Berndt zeigt neue Wege auf, wie wir von dem guten Umgang mit Achtsamkeit profitieren können, wie wir wieder durch echtes Zuhören echte Aufmerksamkeit schenken können und wie eine Welt gelingt, in der nicht alle „Beachte mich“ schreien.

„Aufmerksamkeit ist die härteste Währung der Welt“, so der Autor. Aufmerksamkeit wird in diesem Buch als unterschätzter und vernachlässigter Wert präsentiert, der richtig eingesetzt ein entscheidender Erfolgsfaktor ist.

 

Burn-out – Wenn die Maske zerbricht: Wie man Überbelastung erkennt und neue Wege geht

Manfred Nelting, 2014

Man soll für seine Sache brennen, doch wann droht man auszubrennen? Burn-out ist in der heutigen Gesellschaft schon lange keine Randerscheinung mehr. Menschen sind immer mehr gefordert bis an ihre Grenzen und sogar darüber hinaus zu gehen. Doch dauerhafte Überforderung hat einen hohen Preis: Kraftlosigkeit, Verzweiflung, schlechter Schlaf, Krankheit. Jeder Mensch kann davon betroffen sein, egal wie gesund er vorher war.

Doch auch jeder Mensch kann sich dagegen schützen. Der Autor informiert in diesem Buch nicht nur über den Verlauf und das Wesen von Burn-out, sondern auch über Möglichkeiten zur Behandlung und Alltagsregeln für effektiven Schutz. Dieses Buch ist ein Standardwerk für Betroffene und Angehörige, um die Gefahr des Ausbrennens besser zu verstehen.

Dr. Manfred Nelting ist Arzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Er gründete zusammen mit seiner Frau die Gezeiten Haus Klinik Bonn mit psychosomatischer Tagesklinik und ambulantem Zentrum.

 

Burnout-Prävention: Erschöpfung verhindern – Energie aufbauen – Selbsthilfe in 12 Stufen

Thomas Bergner, 2018

Es ist unerheblich, ob nun Burn-out wissenschaftlich bewiesen werden kann oder nicht – wichtig ist, dass Menschen, die sich überlastet fühlen, geholfen wird. Der Autor des Buches „Burnout-Prävention“, Thomas Bergner, gibt Betroffenen ein effektives Selbsthilfeprogramm in 12 Schritten an die Hand. Symptome werden genau beschrieben, sodass Lesende ihr persönliches Burn-out Profil erstellen kann. Durch die Trennung von Informationstexten und praktischen Übungsanleitungen, nach Relevanz geordnet, ist es jedem möglich, sich ein individuelles Programm zusammen zu stellen.

Bergner greift in dem Werk auf wissenschaftliche Erkenntnisse, aber auch auf 20-jährige Berufserfahrung als Berater für Burn-out Betroffene zurück, womit sein Buch einen sehr ressourcenreichen Ratgeber darstellt.

In der dritten Auflage dieses Selbsthilfeprogrammes wird durch das Thema „Embodiment“ ergänzt. Der Autor gibt wertvolle Informationen zum achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper und zeigt so neue Wege weg vom Burn-out auf. Das Buch ist ein praktisch anwendbares Selbsthilfeprogramm für jene, die Wege aus dem Burn-out suchen, oder präventiv dagegen vorgehen wollen.

 

Business Culture Design: Gestalten Sie Ihre Unternehmenskultur mit der Culture Map

Simon Sagmeister, 2016

Kultur ist ausschlaggebend für ein Unternehmen. Und gerade in der heutigen Zeit muss diese Kultur flexibel sein. Die altbewährten Praktiken und Strategien greifen nicht mehr auf einem Markt, der von neuen Wettbewerbern radikal umgestaltet wird. Simon Sagmeister zeigt in seinem Buch „Business Culture Design“ auf, wie die Überlebensfähigkeit eines Unternehmens von der Kultur abhängig ist. Außerdem bietet er eine gewiefte Lösungsstrategie an, wie die Kultur gestaltet und genutzt werden kann. Er bietet das Konzept der „Culture Map“ an:

Durch Visualisierung in einer Karte wird der stärkste Wettbewerbsvorteil des Unternehmens deutlich. Mit verschiedenen Farben werden Werte der Organisation abgebildet, welche dann ein Kulturmuster ergeben. So wird die Unternehmenskultur eindeutig und greifbar.

Unterfüttert wird das Werk mit zahlreichen Expertentipps zum Thema Unternehmenskultur und digitaler Transformation. Sagmeister stellt mit seinen Erfahrungen ein abgerundetes Wissensspektrum zur Verfügung und gibt Einblicke in die Kulturmuster großer Unternehmen wie Amazon, Google und Tesla. Ein Buch, das nicht nur durch seine wertvollen Tipps und seine inhaltliche Aktualität und Relevanz besticht, sondern auch durch seine grafische Ästhetik und zu einem absoluten Must-Have für anspruchsvolle Manager wird.

 

Chirophonetik: Therapie durch Sprache und Berührung

Dieter Schulz, 2016

Sprache ist nicht allein ein Träger von Informationen, sie hat noch eine viel wirksamere Macht. Dieter Schulz zeigt in seinem Buch „Chirophonetik“ die therapeutische Kraft von Sprache auf. Auf Basis des Ansatzes von Dr. Alfred Baur erklärt der Autor die Grundlagen, wie man Sprache auch auf eine andere Weise benutzen kann, als wir es gewohnt sind.

Des Weiteren gibt Schulz praktische Anleitung zum therapeutischen Umgang mit Lauten. Durch diverse Geschichten aus der praktischen Anwendung, sowie durch Aufzeigen von konkreten Heilbeispielen, wird das Thema des Buches für die Leserschaft greifbar und verständlicher gemacht. So wird dieses Werk zu einem praktischen Helfer. Der Autor zeigt die faszinierende Wirkung von Lauten auf eine interessante und nachvollziehbare Weise.

 

CSR und Wirtschaftspsychologie: Psychologische Strategien zur Förderung nachhaltiger Managemententscheidungen und Lebensstile

Irene Lopez (Hrsg.), 2017

Das Verinnerlichen von Corporate Social Responsibility wird für Unternehmen immer wichtiger und hat eine große Bedeutung für die zukünftige Gestaltung der Wirtschaft. Doch Mitarbeiter bringen nicht immer das Verständnis für solche CSR-Maßnahmen auf – dabei ist gerade das Sich-bewusst-machen von nachhaltigen Strategien im eigenen Handeln erfolgsentscheidend für Organisationen.

Dieses Buch fokussiert sich auf die Ebenen von CSR und deren Auswirkungen auf das Unternehmen. Es werden in dem Sammelband psychologische Erkenntnisse und Konzepte vorgestellt und erläutert, die für die Kommunikation mit Mitarbeitern, oder auch mit Endverbrauchern genutzt und angewandt werden können. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis machen die Verbindung von nachhaltigen Strategien und Wirtschaftspsychologie deutlich, und geben gleichzeitig lehrreiche Beispiele aus der Unternehmenspraxis.

 

Das Design Thinking Playbook: Mit traditionellen, aktuellen und zukünftigen Erfolgsfaktoren

Michael Lewrick, 2018

Design Thinking wird von vielen Experten aus unterschiedlichen Bereichen angewendet und um weitere Methoden und Ansätze erweitert. Dementsprechend unterliegt das Design Thinking stetig einer Weiterentwicklung.

In diesem Buch werden die Lesenden von Expert*innen in die Erkenntnisse und Erfahrungen des Ansatzes eingeweiht, wobei der Fokus besonders auf Elementen liegt, die in anderen Handbüchern zu kurz kommen oder fehlen. So wird das Playbook zu einem schnellen Nachschlagwerk, das Lesende informiert, inspiriert und Lust auf die Anwendung von Design Thinking macht. Mit vielen praktischen Beispielen wird verdeutlicht, welche Tools wann am besten eingesetzt werden können. Außerdem ist das Werk zukunftsorientiert und befasst sich mit Designkriterien, die besonders bei der künftigen Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zentral sind.

 

Das Ginkgo-Prinzip: Arbeitest Du nur oder lebst Du auch?

Sebastian Mauritz, Jens Barwinske, Svea Heinrich, 2009

Stress im Job ist für viele Menschen schon zur Routine geworden. Dass das jedoch weitreichende Folgen hat, wird oft heruntergespielt. In Japan gibt es sogar einen Begriff dafür, sich zu Tode zu arbeiten. Damit das nicht auch Ihnen passiert, sollten Sie sich das Ginkgo-Prinzip zu Herzen nehmen. In dem Buch erfahren Sie, wie die moderne, anspruchvolle Arbeitswelt in Einklang mit den Bedürfnissen des Menschen gebracht werden kann, ganz nach der philosophischen Bedeutung des Ginkgo-Blattes.

Auf anschauliche, charmante und deutliche Weise werden Ihnen Hintergründe, Konzepte und Strategien für ein erfülltes Arbeiten gegeben. Dann heißt es nicht mehr bloß Überleben im Büroalltag, sondern selbstbestimmtes, ressourcenreiches und gesundes Leben und Arbeiten.

 

Das Glück des Gehens: Was die Wissenschaft darüber weiß und warum es uns so guttut

Shane O’Mara, 2020

Nichts hebt die Laune so schnell und steigert so umstandslos das Wohlbefinden wie ein Spaziergang. Doch wie kommt das? Der Neurowissenschaftler zeigt in der ersten populärwissenschaftlichen Arbeit über das Gehen, was hinter dieser völlig alltäglichen und doch unvergleichlichen Tätigkeit steckt. Ein Spaziergang hat erstaunlich viele Vorteile: Wir bringen den Kreislauf in Schwung, stärken das Immunsystem durch die frische Luft und können die Gedanken schweifen lassen.

Aber wussten Sie auch, dass Gehen die Resilienz und die Kreativität fördert? In diesem Buch nimmt der Autor Sie mit auf die Entdeckungsreise, was im Gehirn und im Nervensystem passiert, wenn wir gehen oder wandern. Zudem zeigt er wissenschaftlich fundiert, wie wichtig das Gehen für die Entwicklung des Menschen und den sozialen Zusammenhalt ist.

Gehen ist so simpel wie genial, und „Das Glück des Gehens“ macht Ihnen bewusst, wie einfach es sein kann, Ihrem Körper und Ihrer Seele etwas Gutes zu tun.

 

Das kleine Übungsheft – Stark durch Resilienz

Isabelle Filliozat, 2016

Nicht immer läuft alles glatt, allzu oft erfahren wir eine Niederlage, die sich wie ein Riss durch unser Leben ziehen kann. Doch das ist kein Grund die Hoffnung zu verlieren, denn es gibt eine Kraft, mit der wir solche Risse flicken und wieder aufstehen können. Und diese Kraft heißt Resilienz. Das kleine Übungsheft zeigt auf, wie Rückschläge uns sogar dabei helfen können stärker zu werden. Denn durch das Aufbauen von seelischen Ressourcen kann uns jeder Bruch stärken – mit dem Schlüssel: Resilienz.

Die französische Psychotherapeutin Isabelle Filliozat ist Autorin mehrerer Ratgeberliteratur und zertifizierte NLP-Trainerin. Neben dem Thema Resilienz liegt ihr Schwerpunkt auf der Kraft der Emotionen und auf den Beziehungen zwischen Kindern und ihren Eltern. Zu ihren Werken gehören unter anderem „Sei, wie du fühlst“, „Die Intelligenz der Gefühle entdecken“ und „Elternliebe-Elternhass“.

 

Das Resilienz-Buch: Wie Eltern ihre Kinder fürs Leben stärken

Robert Brooks, Sam Goldstein, 2017

Kinder sind ganz schön robust. Doch auch sie können an manchen schwierigen Lebenssituationen zerbrechen. Damit das jedoch nicht passiert, ist es wichtig, dass Kinder ihre Resilienz stärken. Das ist die innere Widerstandsfähigkeit, sodass sie flexibel und selbstbestimmt ihren Weg gehen können, und sogar aus Krisen noch gestärkt hervorgehen.  Die Kindertherapeuten Robert Brooks und Sam Goldstein zeigen Eltern und Erziehenden auf, wie die Resilienz von Kindern gefördert werden kann. Außerdem geben sie Ratschläge, was für Eigenschaften Erziehende mitbringen sollten, um Kindern die Sicherheit und Stärke fürs Leben zu vermitteln.

Die beiden amerikanischen Autoren sind Experten in dem Bereich der kindlichen Entwicklung und der Stärkung von Resilienz. Neben ihren fachwissenschaftlichen Publikationen arbeiten sie als Therapeuten und Speaker zum Thema Kind und Resilienz.

 

Das Resilienz-Training: Für mehr Sinn, Zufriedenheit und Motivation im Job

Walter Buchacher, Judith Kölbinger, Helmut Roth, Josef Wimmer, 2015

Der Beruf ist ein großer und auch wichtiger Bestandteil, wenn es um das Wohlbefinden vom Menschen geht. Er ist auch maßgeblich am Lebensglück beteiligt. Aber wann macht Arbeit glücklich? Wie können Motivation und Energie aufgebracht werden – vor allem wenn man schon länger im Berufsleben steht? Das Autorenteam zeigt in diesem Praxisbuch, wie Sie den Ist-Zustand bestimmen können und helfen, bei der Setzung neuer Ziele. So können Sie zu mehr Zufriedenheit in Ihrem Job finden und erreichen Ihr persönliches Arbeitsglück.

Josef Wimmer lehrt gemeinsam mit Walter Buchacher an der pädagogischen Hochschule Salzburg Humanwissenschaften. Zusammen geben sie Seminare, Workshops und Vorträge für Führungskräfte und betreiben das Institut für Weiterbildung. Sowohl Judith Kölbinger, als auch Helmut Roth arbeiten als Trainer und Coach mit den Schwerpunkten Führung, Konfliktmanagement und Resilienz.

 

Das Sowohl-als-auch-Prinzip: Resilienz: Mit Sicherheit stark durch die Krise

Ella Amann, Frank Alkenbrecher, 2015

Die Welt hat sich gewandelt. Sie ist VUCA – unberechenbar, unsicher, komplex und mehrdeutig. Für viele Unternehmen stellt das eine ganz neue Anforderung dar. Denn die Veränderungsprozesse müssen in Echtzeit mitlaufen, Krisen müssen sofort bewältigt und Unbekanntes schnell integriert werden. Für Jene, die bisher in einer stabilen, sicheren, einfachen und eindeutigen Welt gelebt haben, bedeutet das Stress! Doch das muss es nicht zwangsläufig. Die Autoren zeigen auf, wie mithilfe des Sowohl-als-auch-Prinzips die Anforderungen der VUCA-Welt weniger belasten und überfordern. Dieses Buch ist ein Plädoyer an die Geschäftswelt für mehr Gelassenheit, Flexibilität und ein angepasstes Selbstverständnis bei Krisen. So kann auch in den turbulenten neuen Zeiten Sicherheit hergestellt werden, in den Mitarbeiter ihr volles Potential entfalten können.

Die Resilienzexpertin Ella Gabriele Aman arbeitet seit 2007 als Lehrtrainerin für angewandte Improvisation und organisationale Resilienz und ist Autorin weiterer Ratgeberliteratur, wie Beispielsweise „Micro-Inputs Resilienz“. Ihr Hauptschwerpunkt liegt auf agilen Methoden und interdisziplinären Ansätzen zur Resilienzförderung. Frank Alkenbrecher ist langjährige Pharma-Manager und gibt wertvolle Einblicke in die VUCA-Welt bei Unternehmen.

 

Das Trauma-Spektrum: Verborgene Wunden und die Kraft der Resilienz

Robert Scaer, 2014

Der Begriff des Traumas hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Heute sind es nicht mehr nur rein physische Phänomene, sondern eine Mischung aus physischen und psychischen Reaktionen. Zudem erlebt jeder von uns im Leben mehrere ‚kleine‘ Traumata, das ist völlig normal. Trotzdem sickert dieses Verständnis von Trauma nur sehr langsam in die breite Gesellschaft. Diese kaum dramatischen, aber dennoch traumatischen Vorfälle, werden häufig übersehen. Dem widmet sich der Autor in diesem Buch.

Er definiert Trauma als ein Spektrum von negativen Ereignissen, das unerwartet große Auswirkungen auf das Leben haben kann. Traumata bestimmen jeden Aspekt des Lebens, von der Kleidung bis hin zur Berufs- oder Partnerwahl. Und das bedeutet, je besser das Verständnis dieses Spektrums ist, desto besser lässt sich das Leben gestalten. In diesem Buch wird aufgezeigt, dass sich dadurch verborgene Wunden heilen lassen und Resilienz für kommende Traumata stärken lässt.

Dr. Robert Scaer ist Facharzt für Neurologie und praktizierte 36 Jahre. Sein Interesse gilt primär traumatischen Hirnverletzungen, chronischen Schmerzen und der Erforschung traumabedingter Belastungszustände. Nach seinem Ausscheiden aus der klinischen Praxis widmet er sich der Tätigkeit als Autor und Dozent im Bereich der Traumaheilkunde.

 

Das wirft mich nicht um: Mit Resilienz stark durchs Leben gehen

Jutta Heller, 2015

Ein Känguru ist kraftvoll und flexibel. Es passt sich an seine Umgebung an und bleibt dabei immer in der Balance. Es bleibt stets handlungsfähig und hüpft je nach Anforderungen mit kleinen oder großen Sprüngen hin zu seinem Ziel. Was haben Sie nun davon? Prof. Dr. Jutta Heller zeigt auf, wie Sie die Känguru-Qualitäten nutzen können, um Ihre eigene Widerstandsfähigkeit aufzubauen. Sie können von dem Känguru die „Stehaufkompetenz“ lernen und so stark durch Leben gehen.

Zu den weiteren Werken von Jutta Heller zählen „Resilienz – 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“ und „Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte“. Außerdem gibt die erfahrene NLP-Trainerin und Resilienz Coach verschiedene Seminare zum Thema Resilienz-Aufbau und -Stärkung und ist als selbstständige Beraterin tätig.

 

Den Geist beruhigen: Eine illustrierte Einführung in die Meditation

Matthew Johnstone, 2012

Sie wollen sich keine lange, oft rein esoterische Meditations-Anleitung durchlesen? Dann ist dieses Buch genau das Richtige! Denn der Autor setzt die in der Meditation angewandte Methode der Visualisierung in witzige und sehr einprägsame Bilder um. Ergänzt mit kleinen, prägnanten Texten ist diese Einführung in die Meditation frisch und angenehm zu lesen. Ihnen wird erklärt, was für Vorbereitungen notwendig sind, wie Sie Ruhe in Ihren Alltag bringen und wie Meditation gelingen kann.

Der erfolgreiche Autor Matthew Johnstone, dessen Bücher „Mein schwarzer Hund“ und „Leben mit dem schwarzen Hund“ zu den Bestsellern mit dem Thema Depression gehören, lebt und arbeitet in Sydney. Er ist als Kreativberater und Speaker tätig.

 

Der Charisma-Faktor: Glücklich sein mit Sisyphos

Kurt Becker, 2016

Personen wie Luther oder Jesus faszinieren uns. Kurt Becker erklärt warum: Es ist das Charisma. In seinem Buch „Der Charisma-Faktor“ erläutert der Autor jedoch nicht nur, was Charisma bei anderen für uns bedeutet, sondern auch für uns selbst.

Charisma ist es, was unsere persönliche Existenz sinnvoll macht. Becker beschreibt, dass wir durch ein charismatisches Leben der Bestimmung folgen, unseren eigenen individuellen Weg zu gehen. Charisma ist die erste Etappe auf dem Weg zum Selbst. Es befreit den Menschen von seiner Ich-Sucht, sodass am Ende die Erkenntnis steht, „Mensch unter Mensch sein zu dürfen“ ist das Ziel der Selbstbestimmung.

Das alles vermittelt Becker, indem er sich ausgerechnet den geplagten Helden der griechischen Mythologie „Sisyphos“ aussucht und ihn zum charismatischen Individualisten der Moderne erklärt. Von Sisyphos über Goethe bis hin zu Nieztsche: Becker zeigt Lesarten und Annäherungen auf, die auf faszinierende Weise neuartig sind.

 

Der Positiv-Effekt: Mit einer Umstellung der Einstellung das Management revolutionieren

Sven Voelpel, Fabiola Gerpott, 2017

Als Manager haben Sie wenig Spielraum zur Verbesserung. Sie sind gebunden an die Mitarbeiter, die Konkurrenz, das Unternehmensimage, etc. Doch die Programme wie Benchmarketing und Beteiligung der Mitarbeiter erreichen meist nicht die gewünschten Ergebnisse.

Sven Voelpel und Fabiola Gerpott zeigen mit ihrem Buch „Der Positiv-Effekt“, was eine Veränderung der Einstellung auch im Business-Bereich alles ermöglichen kann. Sie helfen dabei eine positive Grundeinstellung zu entwickeln und diese gewinnbringend einzusetzen. In dem Werk werden anhand zahlreicher praktischer Beispiele und auf Basis von wissenschaftlichen Programmen aus der Psychologie Handlungsimpulse gegeben, die in der Unternehmensführung von Vorteil sind.

Es wird gezeigt wie der „Positiv-Effekt“ nicht nur bei Ihnen persönlich, sondern auch für das ganze Unternehmen wirkt. Eine Revolution, die zu positivem Denken anregt und zu optimistischen Veränderungen ermutigt.

 

Der resiliente Mensch: Wie wir Krisen erleben und bewältigen. Neueste Erkenntnisse aus Hirnforschung und Psychologie

Raffael Kalisch, 2017

Psychische Krankheiten sind in Deutschland weit verbreitet. Bald jeder Fünfte ist betroffen und die Tendenz steigt. Einige leiden gar ihr Leben lang. Daher sucht die Wissenschaft nach einer Antwort, wie man sich vor stressbedingten Krankheiten wie Burn-out, Depressionen oder Angststörungen schützen kann. Denn vom Stress zur Krankheit ist ein Weg, der nicht unbedingt sein muss. In dem Buch erklärt der Autor, wie unsere Psyche trotz Krisen gesund bleiben kann. Dazu werden neue Erkenntnisse aus Psychologie und Neurologie miteinbezogen und anschaulich erklärt. Es wird erklärt, wie Resilienz entsteht und wie wir diese Stärken können, um Krankheiten vorzubeugen. Es ist das Plädoyer für einen neuen Umgang mit Krankheit und eine Kampfansage gegen Stress.

Der Autor, Raffael Kalisch, ist Professor für Bildgebung des menschlichen Gehirns und Gründungsmitglied des Deutschen Resilienz-Zentrums (DRZ) an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er leitet dort die Abteilung für Genetische und Netzwerkmechanismen der Resilienz. Sein Fokus liegt auf den neuronalen Prozessen, die beim Bewältigen von Stress aktiv sind.

 

Die Bambusstrategie: Den täglichen Druck mit Resilienz meistern

Katharina Maehrlein, 2012

Jeder hat seine eigenen täglichen Herausforderungen. Und wir alle bewundern diejenigen, die mit Druck, Niederlagen und Konflikten spielend fertig werden. Wie kommt es, dass manche das besser schaffen, als andere? Das Stichwort heißt Resilienz. Es ist die Kraft, Herausforderungen nicht nur zu meistern, sondern an ihnen zu wachsen. Zudem ist es ein Schutzschild gegen Stress, sodass der Druck im Alltag gar nicht so schlimm ist.  Im Buch werden Tests zur Selbsteinschätzung, Checklisten und praktische Übungen vorgestellt, sodass jeder widerstandsfähig wie ein Bambus sein kann. Die Bambusstrategie hilft stark für das Privat- und das Arbeitsleben zu sein.

Katharina Maehrlein, Beraterin mit dem Fokus auf innere Kraft, hat in den letzten 20 Jahren über 30.000 Führungskräfte aus Unternehmen dabei unterstützt, den täglichen Druck zu meistern und dabei ihre Mitarbeiter so zu führen, dass sie motiviert und leistungsfähig bleiben. Mit charmantem Pragmatismus sorgt die Bestsellerautorin dafür, dass Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter ihre Leistungskraft mit Leib und Seele einsetzen und auch unter Druck top performen.

 

Die Darm-Hirn-Connection: Revolutionäres Wissen für unsere psychische und körperliche Gesundheit

Gregor Hasler, 2019

Der Darm ist schon längst kein Tabu mehr. Im Gegenteil: Laktoseintoleranz, Gluten-Unverträglichkeiten und Blähungen werden immer mehr zum Gesprächsthema. Dabei stellt der Professor für molekulare Psychiatrie in seinem Buch vor, dass unser Mikrobiom im Darm einen viel größeren Einfluss auf uns hat. Der Darm ist ein echter Glücksfaktor, der sich nicht nur auf unser allgemeines Wohlbefinden auswirkt, sondern auch auf die Psyche.

Die Forschungen des Autors beschäftigen sich schon lange mit der Verbindung von Hirn und Darm. Seine Untersuchungen zeigen, dass ein Ungleichgewicht in dieser innerkörperlichen Beziehung beispielsweise zu Diabetes, Herzkrankheiten, Depression, Autismus, Schizophrenie oder Demenz führen kann. Der Darm ist der Schlüssel zum Wohlbefinden und zur körperlichen wie auch geistigen Gesundheit.

Dieses Buch gibt keine ultimative Lösung für alle, weil jeder Darm individuell ist und individuelle Lösungen erfordert. Was der Autor Ihnen allerdings bietet, ist das Verständnis, wie Sie Ihr eigenen Wohlbefinden herstellen können. Ein Werk für Psychiater, Psychosomatiker, Psychotherapeuten, Neurowissenschaftler und all jene, die psychische und körperliche Gesundheit fördern wollen.

 

Die schlaflose Gesellschaft: Wege zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen

Hans-Günther Weeß, 2016

Schlafen beschäftigt uns den Großteil unseres Lebens. Was aber tun, wenn man nicht schlafen kann? In seinem Buch „Die schlaflose Gesellschaft“ erläutert Hans-Günter Weeß, wie Schlafstörungen entstehen und zeigt Wege auf, diese zu überwinden, um zu einem erholsamen Schlaf zurückzufinden.

Darüber hinaus werden alle denkbaren Fragen rund um das Thema Schlaf aufgeworfen und beantwortet. Gibt es wirklich „Eulen“ und „Lerchen“? Und macht Schlafmangel dumm? Mithilfe wissenschaftlicher und praktischer Erfahrung in der Schlafforschung gibt der Autor fundierte Erklärungsansätze, welche Gründe für die zunehmenden Schlafstörungen in unserer Gesellschaft bestehen und gibt gleichzeitig Einblicke in Therapie – und Behandlungsmethoden.

Dieses Buch gibt wertvolle Einblicke in das große Spektrum der Schlafstörung, vor einem gesellschaftlichen und medizinischen Hintergrund. Es ist sehr zu empfehlen für Betroffene mit Schlafstörungen, Ärzte und Psychologen, sowie alle Interessierte an den Themen der Schlafwissenschaft.

 

Der Trick mit dem Glück: Mehr erreichen durch weniger tun

Emma Seppälä, 2016

Wir wollen immer weiter, immer mehr und das immer schneller. Doch das tut uns nicht gut. Die Professorin Dr. Emma Seppälä zeigt mit ihrem Buch „Der Trick mit dem Glück“, warum gerade ein Gang runterfahren uns dagegen glücklich macht. Wir können unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit steigern, indem wir uns einfach etwas mehr Zeit für uns nehmen.

Seppälä vereint neurowissenschaftliche und psychologische Erkenntnisse, mit denen der Resilienz- und Achtsamkeitsforschung, um den Lesenden näher zu bringen, wie „weniger tun“ zu mehr persönlichem und beruflichem Erfolg führen kann. Dabei ist das Werk ein praktischer Ratgeber, der sechs Wege aufzeigt, die Sie zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität führen.

 

Dialogische Intelligenz: Aus dem Käfig des Gedachten in den Kosmos des gemeinsamen Denkens

Martina, Tobias u. Johannes Hartkemeyer, 2015

Der Dialog ist nicht nur für zwischenmenschliche Beziehungen eines der wichtigsten Instrumente des Menschen, er hat auch eine zentrale Bedeutung für das Denken. Seine eigenen Standpunkte zu überwinden und so zu einem neuen gemeinsamen Denken zu gelangen – das ist eine Perspektive, die durch den Dialog möglich gemacht wird.

In dem praxisorientierten Buch von Martina, Johannes und Tobias Hartkemeyer wird prägnant herausgestellt, was einen Dialog ausmacht und wie wir zu unserer „Dialogischen Intelligenz“ gelangen können. Unterfüttert wird dies mit zahlreichen Erfahrungsberichten aus jahrelanger Beratungserfahrung bei Veränderungsprozessen in Institutionen. Auch sind Kommentare von Experten der modernen Dialogkultur mit eingeflochten, die das Buch zu einem reichhaltigen „Werkstattbuch“ machen.

 

Die Da-Vinci-Formel: Die sieben Erfolgsgesetze für innovatives Denken

Jens Möller, 2018

Leonardo da Vinci war Künstler, Erfinder und Visionär. Seine Innovationsfähigkeit begeistert noch nach 500 Jahren und inspiriert Menschen weltweit. Doch was steckt hinter dem Genie? Denn nicht etwa pures Talent machte da Vinci aus, das verfolgen von bestimmten Prinzipien stärkte die Innovationskraft. Und diese Erfolgsgesetze für innovatives Denken können auch Sie lernen, mit Hilfe der Da-Vinci-Formel.

In seinem Buch beschreibt Jens Möller die sieben Lebens- und Arbeitsprinzipien, mit denen wir wie da Vinci innovativ agieren und denken können. Neben interessanten Geschichten und Denkanstößen findet sich zu jedem Kapitel auch ein „Coaching-Kompass“, der die praktische Umsetzung in den Alltag erleichtert. So können auch Sie wie da Vinci arbeiten und Ihr Leben kreativ und innovativ gestalten.

Jens Möller ist als Berater und Innovationsexperte für große Konzerne wie SAP und die deutsche Bank und auch kleinere Unternehmen tätig. Zudem beschäftigt der Autor sich seit vielen Jahren mit dem Universalgenie aus der Renaissance und hält als Mitglied der Leonardo da Vinci Society London diverse Vorträge.

 

Die Erfolgsstrategie für Ihr BGM: Methoden und Umsetzung eines effektiven betrieblichen Gesundheitsmanagements

Babette Halbe-Haenschke, Ursula Reck- Hog, 2017

Das Fachbuch zeigt auf wissenschaftlich fundierte Weise und untermauert mit zahlreichen praktischen Beispielen, wie Gesundheitsmanagement ein entscheidender Bestandteil eines erfolgreichen und zukunftsorientierten Unternehmens werden kann. Die Autorinnen stellen in diesem Werk die von ihnen entwickelte Methode, die SIM-Strategie®, vor. Diese fußt auf den drei Faktoren: Sensibilisieren, Informieren und Motivieren.

So sollen Personalverantwortliche, Führungskräfte, Unternehmensleitung oder auch Betriebsräte auf die Etablierung eines funktionierenden Gesundheitsmanagement vorbereitet und dafür unterstützt werden. Mit vielen praxisnahen Beispielen und konkreten Handlungsempfehlungen greifen die Autorinnen den BGM-Verantwortlichen unter die Arme und zeigen auf, wie Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden der Mitarbeiter gesteigert werden können und so zu mehr Erfolg des Unternehmens führen. Darüber hinaus werden Lösungsansätze anhand von Best-Practice-Beispielen dargestellt, die für die Bewältigung von Hindernissen sehr hilfreich sind.

 

Die Stunde der Optimisten: So funktioniert die Wirtschaft der Zukunft

Thomas Straubhaar, 2019

Den Menschen geht es besser als jemals zuvor. Lebensstandard und Lebenserwartung steigen, denn die ökonomische Lage der Deutschen verbessert sich stetig. Und im Grunde ist keine negative Veränderung des Trends in Sicht. Dennoch kommt es vielen so vor, als würde es bergab gehen. Nachrichten über Handelskonflikte, Brexit und Euro-Instabilität drücken die Stimmung.

Der Volkswirtschaftler Thomas Straubhaar fordert: Damit muss Schluss sein. Digitalisierung, Globalisierung und demografischer Wandel stellen die Gesellschaft und die Wirtschaft zwar vor Herausforderungen, dürfen aber kein Grund für Pessimismus sein. Der Autor spricht sogar vom Gegenteil. Genau jetzt braucht es Optimisten mit einer starken Resilienz. Wir brauchen für die Zukunft der Wirtschaft die Fähigkeit, uns flexibel an neue Gegebenheiten anzupassen. Nur die innere Widerstandskraft der Ökonomie kann langfristigen Erfolg bieten, wenn Wirtschaftsfaktoren komplexer und unbeständiger werden.

Straubhaars Plädoyer in diesem Buch ist es, davon abzurücken, die Zukunft der kommenden Generationen planen zu wollen. Das Einzige, was wir tun können und sollen, ist die Voraussetzungen zu schaffen, dass sie die Zukunft selbst gestalten können.

 

Dopamin Flash: Schlank und energiegeladen mit der richtigen Ernährung

Anne Dufour, Caroline Garnier, 2019

Es gibt schier unendlich viele Diäten, und keine davon klappt bei Ihnen so richtig? Sicher haben Sie noch nicht versucht, sich glücklich zu essen und dabei gleichzeitig abzunehmen. In diesem Ernährungsratgeber der französischen Autorinnen steht das Glückshormon Dopamin im Vordergrund. Sie zeigen im ersten Teil des Buches auf, wie wichtig das Hormon für unseren Körper ist und welchen positiven Einfluss es auf Gesundheit und Wohlbefinden hat. Sie zeigen auf, wie Sie einem Dopaminmangel entgegenwirken und durch die richtige Ernährung mehr Glückshormone produzieren können.

Zusätzlich zu allem Wissenswerten über Dopamin lernen Leser und Leserinnen, wie sie in 14 Schritten zum Dopamin Flash gelangen. Dazu werden die sogenannten Superfoods genauer beleuchtet, sowie Tipps für Motivation und Durchhaltevermögen gegeben. Denn die beste Diät bringt nichts, wenn man sie nicht durchhalten kann. Abschließend stellen die Autorinnen ihr 4-Wochen-Dopamin-Flasch-Programm vor, sodass Sie sich in einem Monat glücklich und schlank essen können. Mit Rezepten, Fakten über Nahrungsmittel und Anleitung für mehr Fitness bietet diese Buch alles, was für ein rund um gesundes, energiereiches und glückliches Leben hilfreich ist.

 

Die 50 besten Spiele zur Resilienzförderung

Gabriele Kubitschek, 2014

Einige Kinder sind regelrechte Stehaufmännchen. Sie haben Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und sind wohlwollend ihrer Umgebung gegenüber. Sie lassen sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn bringen – stehen immer wieder auf. Doch manchen Kindern fehlt diese Eigenschaft. Schon für Kinder ist Resilienz, also die innere Widerstandsfähigkeit, sehr wichtig. Um diese auszubauen, bietet die Autorin spielerische Übungen an. Die Kinder lernen dadurch, sich zu entspannen und werden ermutigt Neues auszuprobieren. Sie lernen ihre Selbstwirksamkeit kennen und werden angeregt Problemlösungen im Austausch mit anderen zu finden.

Gabriele Kubitschek ist Erzieherin, Malerin und Trainerin. Sie hat eine Zusatzausbildung für Sprachtherapie, Entspannungstechniken, Kunst und Konfliktmanagement. Neben ihren zahlreichen Büchern zum Thema Resilienz bei Kindern ist sie Entwicklerin des BIM-BAM-BINI® Konzepts für Kinder.

 

Endstation Bore-out: Ein Reisebericht

Lars Guldenbach, 2017

Lars Guldenbach ist hochbezahlter Projektmanager – und langweilt sich! Lauter sinnfreie Projekte führen dazu, dass er ständig unterfordert ist und das schlägt sich schließlich auf seine Gesundheit nieder: er leidet an Bore-out. Als er endlich begreift, dass er an seinem Leben etwas ändern muss, ist es beinahe zu spät. Denn auch sein Lebensmut hat stark gelitten.

So entschließt er sich, nach Nepal zu reisen, wo er rückblickend versteht, was ihm widerfahren ist. So berichtet der Autor auf äußert emotionale, aber auch humorvolle Art von seiner Krankheit und wie er diese schließlich überwunden hat. Ein Reisebericht zurück in das Leben!

 

Führungsfaktor Psychologie: Fragen aus der Führungspraxis – Antworten der Psychologie

Mona Spisak, Moreno Della Picca, 2016

Dieses Buch behandelt die wichtigsten Fragen, denen Führungskräfte in ihrem Alltag begegnen und beantwortet sie auf wissenschaftlich fundierte Weise. Die Kapitel sind nach einem einfachen Frage-Antwort-Schema aufgebaut, die sich auch mit zugehörigen Teilproblemen auseinandersetzen. Dadurch wird das Werk leicht zugänglich für ein schnelles Nachschlagen oder auch für systematisches Nachlesen.

Die Antworten sind genauso wissenschaftlich begründet, wie auch praxisorientiert, daher bieten sie die Möglichkeit, das Wissen an Erfahrungen aus der Praxis zu reflektieren. Dieses Buch kann als Ratgeber für Führungskräfte angesehen werden, die sich mehr Sicherheit im Führungsalltag und ein erfüllteres Arbeitsleben wünschen. Die Autoren haben eine gelungene Mischung aus wissenschaftlicher Arbeit und empathischen Ratgeber geschaffen.

 

Gedanken als Medizin. Wie Sie mit Erkenntnissen der Hirnforschung die mentale Selbstheilung aktivieren

Marcus Täuber, 2020

In seinem Buch zeigt Dr. Marcus Täuber auf, wie Gedanken uns tatsächlich heilen können. Das menschliche Gehirn ist von Natur aus auf zwei Dinge programmiert: Überleben und Fortpflanzen. Um diese beiden Ziele zu erreichen, konzentrieren wir uns eher darauf das Negative zu umgehen, als das Positive anzustreben. Doch genau das kann heilsam für uns sein und durch Gehirntraining erreicht werden.

Der Neurobiologe und Mentaltrainer bringt Sie auf den neusten Stand der Hirnforschung, knackig und ohne Fachchinesisch. Sie bekommen neurobiologisches Wissen praktisch erklärt und auf den Alltag bezogen, sodass Sie verstehen, wie mentale Stärke gegen Erkrankungen oder Schmerz wirkt. Zudem gibt der Autor Hilfe zur Selbsthilfe: Lernen Sie sich mit Ihrem Unterbewussten zu verbünden, statt den Feind im eigenen Kopf zu haben.

Wissenschaftlich fundiert und verständlich präsentiert zeigt Ihnen dieses Buch, welche Macht positive Gedanken auf Ihren Körper und Ihren Geist haben und wie Sie ein besseres Leben führen können.

 

Handbuch Hirnforschung und Weiterbildung

Hanspeter Reiter (Hrsg.), 2017

Dieser Sammelband, gefüllt mit Fachbeiträgen von Michael Bernecker, Ralf Besser, Annette Reher und vielen weiteren, richtet sich an Trainer, Coaches und Berater.

Die Hype-Begriffe Spiegelneuronen, Glückshormone und Neuro-Enhancement haben in der Erwachsenenbildung für Wirbel gesorgt: In diesem Handbuch klärt sich, was wirklich dahinter steckt. Fragen zum Umgang mit Lernbremsen und den richtigen Formaten für Lernvorgänge werden angestoßen und diskutiert. Zusätzlich wird digitales Lehren und Lernen von Experten thematisiert.

Die Hirnforscher legen in diesem Buch die neusten Erkenntnisse verständlich dar und zeigen praktisch die Anwendung auf Modelle und Typologien. So werden die Impulse für gehirngerechtes Lernen nachvollziehbar und umsetzbar aufbereitet.

 

Handbuch Resilienz-Training: Widerstandskraft und Flexibilität für Unternehmen und Mitarbeiter

Sylvia Wellensiek, 2011

Dieses Buch bietet Hintergrundwissen, effektive Übungen und Praxisbeispiele dafür, wie Unternehmen nicht nur die eigene Flexibilität, sondern auch die Resilienz der Mitarbeitenden stärken und aufbauen können. Dazu werden verschiedene, strukturierte Trainingsstufen für persönliche und organisationale Resilienz aufgezeigt. Zudem wird das Thema Burn-out aufgegriffen und mit Präventionsmaßnahmen unterfüttert. Die anschaulichen Übungen und Beispiele erleichtern die Integration in den Alltag. So können Mitarbeiter, Teams oder Organisationen gezielt gestärkt werden. Zudem gibt es Expertenbeiträge von Erik Händeler, Susanne Leithoff, Dr. Rudolf Kast und Reinhard Feichter. Dieses Handbuch bietet die Möglichkeit für eine umfassende Ausbildung organisationaler, sowie die Entwicklung von persönlicher Resilienz.

Sylvia Wellensiek ist Dipl.-Ing., Coach, Trainerin, Therapeutin und Autorin von vielen weiteren Werken zum Thema Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Darunter „Handbuch Integrales Coaching“, „Fels in Der Brandung statt Hamster im Rad“ oder „Resilienz Training für Führende“. Zudem ist sie Leiterin der HBT- Akademie am Riegsee. Ihre Spezialisierung auf Human Balance Training richtet sich insbesondere an Führungskräfte und Mitarbeiter.

 

Heilkunst: Mut zur Menschlichkeit

Bernhard Lown, 2015

Bernhard Lown ist Friedensnobelpreisträger, einer der bedeutendsten Ärzte unserer Zeit und ein außerordentlicher Erzähler. Er sorgte für eine Wende im Denken vieler Ärzte und mit seinem Werk „Heilkunst“ führt er sein Plädoyer fort: Für mehr Menschlichkeit im Arztwesen. Für Lown ist nämlich die Arzt-Patient-Beziehung ebenso wichtig für eine gute Behandlung wie eine richtige Diagnose. Der Autor beleuchtet die Wirkungsmacht von einfachen Worten und einem aufmerksamen und menschlichen Umgang miteinander.

Außerdem werden in dem Buch sowohl philosophische als auch gesellschaftskritische Aspekte auf unterhaltsame Art mit einbezogen. Durch die romanhafte Erzählstruktur werden Leserinnen und Leser in die Erinnerungen und Erlebnisse von Lown miteinbezogen und bekommen hautnahe Einblicke in das Gesundheitswesen und dessen Probleme. In dialogischen Episoden zwischen Lown und seiner Enkelin wird Bezug auf aktuelle Fragen genommen, wie: Was ist der Unterschied zwischen ärztlichem Alltag und einer Arztserie? Sind Hausbesuche noch zeitgemäß? Und warum ist die Interaktion von Arzt und Patient auch bei allen technischen Errungenschaften noch wichtig?

Lown vermittelt in seinem Werk, dass nicht nur fachliche Kompetenz einen guten Arzt ausmacht, sondern dass er Mut braucht, zu seinen Idealen zu stehen und dass vor allem die Menschlichkeit nicht unter der Kompetenz leiden soll. Das Motto „Mut zur Menschlichkeit“ zieht sich wie ein roter Faden durch das Werk und bildet letztendlich auch die für Lown maßgebliche Moral.

 

Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt

Brian Robertson, 2016

Wie in fast allen Bereichen des Lebens, drehen sich auch in der Wirtschaft die Räder immer schneller. Das verlangt von modernen Unternehmen eine schnelle und flexible Entscheidungspolitik. Die Holakratie ist eine sich darauf stützende, revolutionäre Managementphilosophie, welche anpassungsfähige und dynamische Organisationsstrukturen ermöglicht.

Bei dieser Methode handelt es sich darum, dass Mitarbeiter jederzeit Potentiale eigenverantwortlich in Entscheidungsprozesse mit einbringen und zu sinnvollen Änderungen beitragen. Damit stellt das Konzept eine innovative Abkehr von starren, autoritären Methoden dar. In diesem Buch werden die Hintergründe der Holakratie erklärt, sowie die Wirkungsweise anhand von verschiedenen praxisnahem Szenarien verdeutlicht. Außerdem werden dem Lesenden Werkzeuge an die Hand gegeben, um holakratische Strukturen und Praktiken selbst zu integrieren.

Der Autor Brian J. Robertson entwickelte die Holakratie, auf der Suche nach alternativen Organisationsformen und Managementmethoden. Mit diesem Buch richtet er sich an Unternehmer, Organisationsentwickler und Berater.

 

Ich glaub, mich trifft der Schlag: Warum das Gehirn tut, was es tun soll oder manchmal auch nicht

Ulrich Dirnagl, Jochen Müller, 2016

Das menschliche Gehirn ist ein wahres Wunderwerk. Es ist DAS zentrale Organ in unserem Körper und hält uns, wie eine geölte Maschine, am Laufen. Doch was passiert nun, wenn es mal nicht das tut, was es soll?

Die außergewöhnliche Kombination der Autoren, bestehend aus einem Professor und einem Science Slammer, macht das Buch „Ich glaub, mich trifft der Schlag“ zu einem unterhaltsamen und trotzdem sehr lehrreichen Werk über die Funktionsweise des Gehirns. Ulrich Dirnagel und Jochen Müller erklären anhand von Fehlfunktionen des Gehirns, wie es eigentlich funktionieren sollte. Es werden sechs neurologische Krankheiten erläutert, unter anderem Demenz, Schlaganfall und Epilepsie, welche die Funktionsweise des Gehirns dem Leser näher bringen. So wird aufgezeigt, was für großartige Leistungen unser Gehirn alltäglich vollbringt und wo einzelne Funktionen verortet sind.

In diesem Buch wird die Hirnforschung für alle offenbart: Durch die grandiose Mischung aus neusten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und anregender Wortgewandtheit wird das Geheimnis des Gehirns enthüllt und lässt dieses Organ umso beeindruckender wirken.

 

Ich lerne, also bin ich: Eine systemisch-konstruktivistische Didaktik

Rolf Arnold, 2018

Im Fokus der meisten didaktischen Konzepte steht die Arbeit mit feststehenden Vermittlungsmodellen. Der individuelle Lernprozess des Einzelnen gerät hierbei unter die Räder. Aber fest steht: Jeder lernt anders.

In seinem Werk „Ich lerne, also bin ich“ stellt Rolf Arnold eine systemisch-konstruktivistische Didaktik vor, in deren Mittelpunkt es um das „Lernen zu lernen“ geht. Hierbei ist der Lernende selbstständig für seinen Lernprozess verantwortlich. Die Aufgabe des Lehrenden bestehe darin, ihm den Raum dafür zu geben und die Selbstlernkompetenz des Schülers auszubauen.

In dieser Einführung in die Erlebnisdidaktik wird das „lebendige Lernen“ näher gebracht. Hierfür verbindet der Autor Erkenntnisse aus der Hirnforschung, didaktisches Theoriewissen und systemisch-konstruktivistische Ansätze miteinander.

 

Im Anfang war das Gefühl: Der biologische Ursprung menschlicher Kultur

Antonio Damasio, 2017

Unsere menschliche Kultur ist perplex: Religion und Philosophie, Moral und Kunst und viele weitere kulturelle Praktiken, sind wie selbstverständlich im Alltag integriert. Doch worin liegt der Ursprung all dessen? Der angesehene Neurowissenschaftler Antonio Damasio gibt in diesem Buch eine Antwort darauf. Denn nicht der Verstand und der Intellekt haben eine tragende Rolle beim kulturellen Entstehen, eher das ureigene menschliche Gut – das Gefühl.

Der Autor erklärt, wie sich beim Menschen verschiedene Gefühle ausprägten, von Dankbarkeit bis hin zu Abschiedsschmerz. Dabei zeigt er auf, wie diese Gefühle die Entstehung von Kultur möglich machten. In einem weiten Bogen von den evolutionären Anfängen bis hin zur aktuellen Hirnforschung werden Gefühle und ihre Tragweite für die menschliche Zivilisation beleuchtet. Dieses Buch ist eine spannende Reise zu den Wurzeln des Menschlichen.

 

Immun gegen Stress, Probleme und Krisen: Wie unser Leben gelingen kann

Sebastian Mauritz, 2019

Im Leben werden wir oft mit belastenden Situationen konfrontiert. Emotional, mental und auch körperlich sehen wir uns Stress ausgeliefert. Doch diese Herausforderungen bieten auch eine Möglichkeit zu trainieren, das Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Um ein resilientes und selbstwirksames Leben zu führen, zeigt Ihnen dieses Buch auf, wie Menschen ‚funktionieren‘. Warum reagieren wir in bestimmter Weise? Wie kommt es zu den Gefühlen und sind wir den Prozessen tatsächlich einfach ausgeliefert? Mit charmanten Illustrationen und zahlreichen, alltagstauglichen Übungen nimmt das Buch Sie mit auf eine Reise in die menschliche Gefühlswelt.

Sie lernen sich selbst besser zu verstehen, um sich so gegen Stress, Probleme und Krisen zu immunisieren. So sehen Sie den zukünftigen Herausforderungen gefasster und gesünder entgegen.

 

Im Teufelskreis der Lust: Raus aus der Belohnungsfalle!

Ingo Schymanski, 2015

Wir wollen mehr! Unsere Generation sollte so zu zufrieden sein, wie es nur geht; Wir besitzen mehr, wir haben mehr als genug zu Essen und wir leben länger als je zuvor. Dennoch ist es uns nicht genug. Hinzu kommen wachsende Unzufriedenheit und sogar Krankheit. Ein Erklärungsansatz dafür liefert der Autor des Buches „Im Teufelskreis der Lust“, Ingo Schymanski, indem er Ergebnisse aus der modernen Hirnforschung berücksichtigt.

Für ihn liegt das Problem im Belohnungssystem unseres Hirns. Außerdem erklärt er die häufigsten körperlichen Folgen unserer Gier – von ADHS über Depression oder Übergewicht, laut Schymanski sind dies Resultate der Zivilisation. Darüber hinaus werfen seine Ergebnisse kritische Fragen über die Angemessenheit der heutigen Lebensweise, sowie den Symptom unterdrückenden Umgang mit solchen Folgen auf.

Auf unterhaltsame, aber auch wissenschaftlich fundierte Weise liefert der Autor Gründe, weshalb Verzicht, Entschlackung und Entschleunigung zu einer zufriedeneren und auch gesünderen Lebensweise führen. Schymanski zeigt auf, dass Besserung möglich ist: Und das für jeden. Es liegt an jedem Einzelnen, seine Lebensqualität zu verbessern, indem er dem Teufelskreis der Lust nach Mehr entkommt.

 

Innerlich frei: Was wir gewinnen, wenn wir unsere ungeliebten Seiten annehmen

Ulrike Scheiermann, 2016

Das perfekte Leben voller Glück – Ein Traum für jeden Menschen. Und für diesen Traum opfern wir meist unser Glück. Denn wir streben permanent nach Perfektion, wollen das Unvollkommene aus unserem Leben verbannen, da es nicht in unser Konzept von „perfekt“ passt. Wir machen uns selbst unglücklich, indem wir das Glück als etwas Glänzendes, Unbeflecktes sehen.„Die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist das eigentliche Problem, nicht die unperfekte Wirklichkeit selbst!“

Doch es kann kein Glück ohne Unglück geben und man kommt am höchsten, wenn man am tiefsten war. Diese Weisheiten vermittelt die Autorin des Buches „Innerlich frei“, Ulrike Scheuermann, auf eine sehr einfühlsame Art. Sie zeigt, dass man nur glücklich sein kann, in dem man auch die negativen Seiten des Lebens akzeptiert, statt sie zu verdrängen oder zu verleugnen. Ihre These macht aufmerksam auf die positiven Seiten der Unvollkommenheit, womit ihr Buch praktische psychologische Lebenshilfe gibt.

Innerlich frei zu sein bedeutet, raus aus diesem falschen Ideal des Perfektionismus zu kommen und auch die unperfekten Teile des Daseins in das Leben zu integrieren. So können wir unserem Leben mehr Tiefe, Intensität und Erfüllung bringen.

 

Irren ist nützlich! Warum die Schwächen des Gehirns unsere Stärken sind

Henning Beck, 2018

Unser Gehirn sieht sich vor mehr Denkaufgaben als je zuvor. Die digitale Welt ermöglicht es uns in sekundenschnelle Daten zu sammeln und zu teilen. Umso einfacher ist es aber auch, sich dabei zu verzetteln. Unser Gehirn ist scheinbar nicht für dieses Zeitalter gemacht – ständig ist es abgelenkt, ungenau und vergesslich.

Doch das sind Schwächen, für die wir dankbar sein müssen. Ein gutes Gedächtnis funktioniert auch nur, wenn man mal was vergisst. Wären wir immer zu 100 Prozent konzentriert, würden wir nie auf neue Ideen bekommen. Denn die Hirnforschung zeigt: Erst durch Irrtümer des Gehirns sind wir kreativ. Das Irren ist es, was uns nicht nur menschlich, sondern auch schöpferisch macht. Dieser Ratgeber ist ein unterhaltsames Plädoyer für den Irrtum, der ungewöhnliche Wege zu mehr Konzentration aufzeigt und zu größerer Entscheidungsstärke und mehr Kreativität verhilft.

 

Kreativität: Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft

David Eagleman, Anthony Brandt, 2018

Wir Menschen wollen von je her Neues erschaffen. Wir entwickeln uns mit jeder kreativen Idee weiter. Doch wie funktioniert das überhaupt? Was macht uns so besonders und warum hat noch kein anderes Lebewesen Dinge wie den Staubsauger erfunden?

Der Neurowissenschaftler David Eagleman und der Komponist Anthony Brandt nehmen Sie mit auf die Entdeckungsreise, wie die kreative Software unseres Gehirns funktioniert. Dabei stellen sie sich nicht nur die Frage, wie wir zur Kreativität im Stande sind, sondern wohin sie uns noch führen mag. Dabei reichen die Überlegungen von Wirtschaft und Raumfahrt, bis hin zu Kunst und Sport. Denn wir meistern Herausforderungen der Zukunft nur dann, wenn wir verstehen wie wir sie bisher meistern konnten. Die Autoren erklären den kreativen Prozess besonders geprägt durch drei Komponenten: Biegen, Brechen und Verbinden. Sie zeigen auf, dass unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft.

 

Los geht’s: Aktiv warten auf einen Therapieplatz

Frank Wendrich, 2017

Warten ist jedem von uns bekannt. Manchmal ist die Wartezeit jedoch schon eine Zumutung, so beispielsweise beim teils monatelangen Warten auf einen Therapieplatz. Doch die Wartezeit muss nicht vergeudet werden: Los geht’s. So fordert der Psychotherapeut und Autor Dr. Frank Wendrich auf.

Aus seinem Erfahrungsschatz schöpfend zeigt er auf, wie Patienten die Zeit vor der Therapie aktiv nutzen können, um unrealistischen Erwartungshaltungen entgegen zu wirken und die Therapieinhalte vorzubereiten. Ob alleinstehend, oder in einer Paarbeziehung: mit einfachen Übungen bereitet das schmale Bändchen auf den Therapiestart vor.

Außerdem informiert das Werk kurz und knackig über von der Krankenkasse bezahlte Therapieformen und mögliche psychologische Problemfelder. Das Buch zeigt auf, wie Patienten die Wartezeit bis zur Psychotherapie sinnvoll nutzen können.

 

Menschlichkeit rechnet sich: Warum Wertschätzung über den Erfolg von Unternehmen entscheidet

Stephan Brockhoff, Klaus Panreck, 2016

Immer schneller, billiger, effizienter und auf Gewinnmaximierung getrimmt! Das ist es, wonach viele Unternehmen handeln. Wer sich besonders umsichtig zeigt, hat auf dem harten, kaltherzigen Markt keine Chance. Dass das allerdings nicht wahr ist, zeigen die Autoren Stephan Brockhoff und Klaus Panreck in ihrem Buch „Menschlichkeit rechnet sich“. Sie zeigen auf, dass ein wertschätzender und respektvoller Umgang mit Mitarbeitern sich im Unternehmen als sehr rentabel erweist.

Dabei handelt es sich nicht um Psycho-Spielchen und Manipulation, damit Angestellte leistungswilliger sind. Nein, es geht dabei um eine aufrichtige, positive innere Haltung. Langfristiger Erfolg ist nur auf Basis von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung möglich, so die Autoren. Sie zeigen anhand verschiedenster Faktoren auf, wie wirkungsvoll Menschlichkeit für die Unternehmensbilanz ist.

Gleichzeitig geben sie Lesenden sinnvolle Werkzeuge an die Hand, mithilfe derer sich Menschlichkeit einfach und effektiv in Unternehmen einbringen und verbessern lässt. Sie unterfüttern ihre Konzepte mit vielen hilfreichen Best-Practice-Beispielen und schaffen damit einen Leitfaden für Manager, die der Menschlichkeit in ihrem Unternehmen einen wohlverdienten Platz einräumen wollen.

 

Micro-Inputs Resilienz: Lebendige Modelle, Interventionen und Visualisierungshilfen für das Resilienz-Coaching und -Training

Ella Gabriele Amann, Anna Egger, 2019

Resilienz ist die innere Widerstandskraft des Menschen, die uns hilft, aus Krisen gestärkt hervor zu gehen. Doch wie kann diese systematisch gestärkt und trainiert werden? In diesem Buch werden acht Kompetenzbereiche vorgestellt, aus denen sich die Resilienz ergibt. Unter anderem sind das Lösungsorientierung, Improvisationsvermögen oder Selbstregulation. Die Kompetenzbereiche werden mittels Micro-Inputs genauer erläutert. Diese bestehen jeweils aus einem Modell und einer dazu passenden Übung. So zeigen die Autorinnen sowohl theoretisch als auch praktisch, wie sich Resilienz stärken lässt. Das Buch richtet sich an Coaches, Berater und Trainer, die ihren Klienten dabei helfen wollen, Verhaltens- und Gefühlsmuster zu hinterfragen und so neue Bewältigungsstrategien zu adaptieren.

Die Resilienzexpertin Ella Gabriele Aman arbeitet seit 2007 als Lehrtrainerin für angewandte Improvisation und organisationale Resilienz und ist Autorin weiterer Ratgeberliteratur, wie Beispielsweise „Das Sowohl-als-auch-Prinzip“. Ihr Hauptschwerpunkt liegt auf agilen Methoden und interdisziplinären Ansätzen zur Resilienzförderung. Anna Egger ist Trainerin und Coach mit dem Schwerpunkt Visualisierungstechniken, Moderation und Führung, mit besonderer Begeisterung für Sketchnotes.

 

Mind & Body: Wie Gehirn und Psyche die Gesundheit beeinflussen

Johann Casper Rüegg, 2010

„Gesundheit beginnt im Kopf!“ Dafür plädiert der Physiologe Johann Casper Rüegg, und er geht dieser These in seinem Buch „Mind & Body“ genauer auf den Grund. Mit wissenschaftlicher Genauigkeit, Präzision und Charme veranschaulicht der Autor, welcher Zusammenhang zwischen dem Gehirn, Emotion und Körper besteht.

Der Leserschaft wird die Wechselwirkung von „Mind“ und „Body“ näher gebracht und genau veranschaulicht, wie sie diese Verbindung nutzen können. In dem Buch wird auf spannende Weise thematisiert, dass neue Denk- und Verhaltensweisen in der Psyche Auswirkungen auf unseren Körper haben, aber auch wie mit traumatischen Ereignissen umgegangen werden kann, oder ob frühkindliche Erlebnisse uns gesundheitlich beeinflussen.

Die neuste Auflage enthält eine Ergänzung zum Thema „sprechende Medizin“ und behandelt, wie Worte nachhaltig auf unser Hirn wie eine Art Medizin wirken können. Außerdem erklärt ein neues Glossar kurz und knackig die 50 wichtigsten Fachbegriffe. Zu empfehlen für Alle, die sich auf unterhaltsame sowie lehrreiche Weise Wissen über das Zusammenspiel von Körper und Geist aneignen wollen.

 

Mit mehr Selbst zum stabilen ICH!: Resilienz als Basis der Persönlichkeitsbildung

Albert Wunsch, 2013

Der Traum von einem zufriedenen, mühelosen und erfolgreichen Leben – wer hat ihn nicht? Doch allein das Träumen reicht nicht. Um das zu erreichen, was wir uns vornehmen, ist zielgerichtetes Handeln erforderlich. Und das schaffen wir durch Resilienz, denn es ist die innere Widerstandsfähigkeit gegen widrige Lebensumstände. Außerdem hilft die Resilienz dabei, zu einem größeren Bewusstsein für das Selbst zu gelangen. In diesem Lebenspraxis-Buch werden nicht nur die verschiedenen Facetten der Resilienz beleuchtet, es gibt auch Selbsteinschätzungsaufgaben, Praxis-Übungen und Umsetzungsbeispiele. Ihnen wird in verständlicher und praxisnaher Weise gezeigt, wie Sie den eigenen „Resilienz-Faktor Ich“ entwickeln und nutzen können.

Der Autor Albert Wunsch ist Psychologe und promovierter Erziehungswissenschaftler. Außerdem arbeitet er in eigener Praxis als Paar-, Erziehungs- und Konfliktberater, sowie als Supervisor und Coach. Zu seinen Veröffentlichungen zählen „Boxenstopp für Paare. An welcher Schraube Sie drehen können, damit Ihre Beziehung rundläuft“ und „Die Verwöhnungsfalle. Für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit“.

 

NEIN: Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können

Anja Förster, Peter Kreuz, 2016

Das Wort „Nein“ ist in unserer Gesellschaft schon beinahe verpönt. Wir leben in einer Welt voller Teamplayer, in der eine Abweisung als Beleidigung aufgefasst wird. Nein-Sager sind negativ-Denker. Oder etwa doch nicht? Die Autoren Anja Förster und Peter Kreuz sagen Nein zum ständigen Ja!

Denn ein Nein bedeutet für eine andere Richtung ein Ja. Nämlich für die Richtung, für die wir uns entscheiden. Es gibt unglaublich viele Wahlmöglichkeiten, welchen Weg man letztendlich einschlägt. Und nur wer sich gegen einige Wege entscheiden kann, und Mut hat „Nein“ zu sagen, kann einen selbstbestimmten Weg gehen. Die vermeintliche Abweisung bedeutet Freiheit für den selbstbestimmten Menschen.

Der Rat, nicht zu Allem „Ja und Amen“ zu sagen birgt einen Rat für ein gelungenes und auch zufriedeneres Leben. Die Autoren zeigen auf, dass „Nein“ kein böses Wort ist, sondern eines der sinnvollsten und besten überhaupt. Wie wichtig dieses Wort nicht nur in der Wirtschaft sondern auf für uns im Alltag ist, und wie man diese Entschiedenheit am besten lernen kann, wird Ihnen auf verständnisvolle Weise näher gebracht.

 

Optimismus: Warum manche weiter kommen als andere

Jens Weidner, 2017

Für manche ist das Glas halb voll, für andere halb leer. Optimismus ist eine äußerst wirksame Kraft in unserem Leben. Der Bestsellerautor und Erfinder der „Peperoni-Strategie“, Jens Weidner, stellt in diesem Buch fünf verschiedene Formen des Optimismus heraus. Erstaunlicherweise ist nur eine davon wirklich fördernd für die Karriere. Weidner nennt es den „Best-of-Optimismus“.

Im Buch werden essentielle Fragen zu diesem Motor für persönlichen Erfolg beantwortet. Ist dieser Optimismus angeboren oder erlernbar? Was zeichnet ihn aus, und wie lässt er sich von anderen Formen des Optimismus abgrenzen? Der Autor zeigt Ihnen, wie Sie ein „Best-of-Optimist“ aus sich machen können und Ihr Leben erfolgreicher und zufriedener gestalten.

 

Option B: Wie wir durch Resilienz Schicksalsschläge überwinden und Freude am Leben finden

Sheryl Sandberg, Adam Grant, 2018

Wir alle erleben Verluste. Ob wir nun den Job verlieren, unsere Beziehungen zerbrechen oder uns nahestehende Menschen sterben. Keiner ist jemals vor Schicksalsschlägen gefeit. Allerdings können wir lernen, gut mit Verlusten umzugehen. Wie schwer Trauer sein kann, berichtet die Bestseller-Autorin Sheryl Sandberg, die von ihren Erfahrungen nach dem Tod ihres Ehemanns spricht.

Welche Phasen durchläuft man bei einem schweren Verlust? Wie fühlt man sich dann? Wie kann man Trauernden helfen? Und was kommt nach der Trauer? Mit diesen Fragen befasst sich das Buch „Option B“. Es zeigt Betroffenen, wie sie neue Freude im Leben finden können. Zusätzlich richtet es sich an alle, die Trauernde besser verstehen und unterstützen möchten. Zudem gibt der Psychologie-Professor Adam Grant wertvolle Einblicke in die Resilienzforschung und zeigt auf, wie wir Schicksalsschläge gesund überwinden und uns darüber hinaus stärken. Mit praktischen Übungen für den Alltag zeigen die Autoren, wie Sie Ihre Resilienz stärken können.

Die Autorin Sheryl Sanders ist bekannt durch ihr Werk über den beruflichen Erfolg als Geschäftsfrau und ihre Ermutigung anderer Frauen zur Führung. Nun berichtet sie über sehr persönliche Erfahrungen mit eigenen Verlusten. Der Autor und Psychologe Adam Grant ist spezialisiert auf organisationale Psychologie und lehrt an der University of Pennsylvania. Zu seinen weiteren Werken gehören „Geben und Nehmen. Erfolgreich sein zum Vorteil aller“ und „Nonkonformisten. Warum Originalität die Welt bewegt“.

 

Organisationale Resilienz: Kernressource moderner Organisationen

Gregor Paul Hoffmann, 2017

Der Autor Gregor Paul Hoffmann erklärt in diesem Buch, wie Organisationen mit großen Veränderungen flexibel umgehen können, und was sie widerstandfähig gegen schwierige Einflüsse und Gefährdungen macht. Es wird aufgezeigt, wie eine Organisation resilient wird. Aber was genau bedeutet es, resilient zu sein? Dazu beleuchtet der Autor den Resilienzbegriff aus verschiedenen Disziplinen, wie Psychologie, Ökologie und Soziologie. Es wird ein theoretisch fundiertes Methodenkonzept aufgezeigt, wie organisationale Resilienz besonders von Führungskräften gefördert werden kann.

Aus dem Modell lassen sich somit Impulse für eine aktive Gestaltung der Organisationskultur ableiten, die Unternehmen auf künftige Herausforderungen besser vorbereitet und sie anpassungsfähiger macht. Die beschriebenen Grundlagen werden von praxisnahen Beispielen und Handlungsempfehlungen unterstützt, sodass vermitteltes Wissen aufgegriffen und umgesetzt werden kann. Ein Werk für Führungskräfte, Personalverantwortliche, Menschen in beratender Funktion und Coaches.

Der Autor Gregor Paul Hoffmann ist Geschäftsführer der Consultingfirma „syn:logos“ in Graz und ebenfalls in einer Non-Profit Organisation als Führungskraft tätig. Er ist spezialisiert auf Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Mobbing. Als Unternehmensberater bietet er Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung an.

 

Prävention von Erschöpfung in der Arbeitswelt: Betriebliches Gesundheitsmanagement, interdisziplinäre Konzepte, Biofeedback

Ingrid Pirker-Binder (Hrsg.), 2016

Prävention von Erschöpfung wird besonders in Unternehmen immer wichtiger. Daher diskutieren die Autoren aus unterschiedlichen Disziplinen, was für eine Rolle Prävention als Führungselement, als Managemententscheidung und in der Unternehmenskultur einnimmt. Doch nicht nur für Unternehmen, sondern auch für den einzelnen Arbeitenden ist andauernde Erschöpfung ein drohendes Problem. Daher wird in dem Buch ebenso auf eine gesunde Work-Life-Interaktion eingegangen und Möglichkeiten dafür anhand von Fallbeispielen aufgezeigt.

Schließlich werden neue Mess- und Trainingsmethoden aus der Biofeedback- und Herzratenvariabilitäts-Forschung vorgestellt und deren Einsatz für das moderne Präventionsmanagement erläutert. Alles in Allem bietet das Werk eine umfassende Darstellung von Erschöpfungszuständen und die Art, wie Unternehmen aber auch einzelne arbeitende Menschen präventiv gegen die Erschöpfung in der Arbeitswelt vorgehen können.

 

Psychologie der Werte: Von Achtsamkeit bis Zivilcourage – Basiswissen aus Psychologie und Philosophie

Dieter Frey (Hrsg.), 2015

Was bedeuten eigentlich Werte wie Vertrauen, Respekt, Empathie? Was bedeuten sie für jeden einzelnen privat, aber auch für das Berufsleben oder gar die Gesellschaft? Dieses Buch setzt sich in 25 Kapiteln mit den Erkenntnissen dazu aus Psychologie, Philosophie und Theologie auseinander und beschäftigt sich mit Fragen, die in einer Zeit des gefühlten Wertewandels elementar scheinen.

Wie können beispielsweise Werte gelebt, in Erziehung, Unternehmen und Gesellschaft gefördert und vermittelt werden? Darüber hinaus werden methodische und didaktische Anregungen zur Vermittlung gegeben. Dieses Buch ist für all jene, die sich auf fundierte Weise mit Werten befassen wollen, sowie zur Selbstreflexion für sich und die Gesellschaft und zur Diskussion angeregt werden möchten.

 

Psychosomatik ist die Art und Weise wie wir alle funktionieren

Matthias Ennenbach, 2016

Der Titel des Buches von dem Psychologen Matthias Ennenbach sagt es schon deutlich: „Psychosomatik ist die Art und Weise wie wir alle funktionieren“. Der Autor schöpft seinen allgemein gültigen Ansatz dabei aus der praktischen Berufserfahrung als Psychologe und sehr vielen Patientengesprächen.

Seine These ist so simpel wie einfach. Sie führt an, dass es keine rein körperlichen und auch keine rein psychischen Erkrankungen gibt, sondern in der Psychosomatik das Wechselspiel aus beiden vereint ist. Unterstützt wird die Aussage von neurowissenschaftlichen Erkenntnissen, die zur Veranschaulichung unseres inneren Motors dienen. Diese Wechselwirkungen beschreiben auch die systemischen Zusammenhänge von lebenden Systemen, die ein linear-kausales Verständnis von Resilienz allein als Schutzschild unmöglich machen.

Der Autor zeigt auf, dass mithilfe von kleinen Übungen das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wiederhergestellt werden kann. Ein besseres Verstehen unseres Körpers hilft, besser zu reagieren. Auf dem Weg zu einem besseren Verständnis ist dieses Buch eine angenehme Unterstützung und unterstützt die Sichtweise einer Resilienz-Definition als lernbare Flexibilitäts-Kompetenz.

 

Reinventing Organizations: Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit

Frederic Laloux, 2015

„Reinventing Organisations“ ist das Grundlagenwerk für eine integrative Organisationsstrukturierung. Der Autor Frederic Laloux analysiert und beschreibt mit einer einzigartigen Präzision, was ganzheitliche, selbstorganisierende und sinnerfüllend operierende Unternehmen ausmacht. Dabei werden die grundlegenden Strukturen nicht nur theoretisch beschrieben, sondern auch empirisch anhand von zwölf unterschiedlichen Unternehmen in einer Bandbreite von Global Playern bis hin zu kleineren Einzelorganisationen dargestellt.

Im ersten Teil gibt der Autor einen umfassenden Überblick über die historische Entwicklung von Organisationsparadigmen. Der zweite Teil befasst sich mit Strukturen, Praxis und Kultur von Organisationen, sodass anhand derer erklärt wird, wie Beschäftigten ein erfüllendes und selbstbestimmtes Handeln ermöglicht werden kann. Im letzten Teil geht der Autor auf Bedingungen, Hindernisse und Herausforderungen für so eine Umstrukturierung ein. Hierfür entwickelt er einen detaillierten Leitfaden auf dem Weg zum selbstorganisierten Unternehmen. Das Buch richtet sich an Coaches, (Organisations-)Berater, Führungskräfte und Unternehmer, die eine innovative, erfolgsorientierte und selbstbestimmte Organisationsstruktur anstreben.

 

Resilienz

Ella Gabriele Amann, 2015

Resilienz macht es uns leichter Rückschläge wegzustecken und aus Krisen sogar noch gestärkt heraus zu gehen. In diesem Taschenguide wird erklärt, was es heißt resilient zu sein, und das auf Basis von Hirnforschung und Neuroanatomie. Dem Leser werden praktische Beispiele und Hilfsstützen für die Entwicklung einer eigenen Resilienzstrategie gegeben. Als Führungskraft lernen Sie, wie Sie sich und ihr Unternehmen robuster machen können und innere Widerstandsfähigkeit aufbauen. Neben den acht Leitsätzen für resiliente Führung, erklärt Ihnen die Autorin die drei Ansätze der Resilienzförderung.

Die Autorin von Fachliteratur zum Thema Resilienz und Selbstcoaching, Ella Gabriele Amann, leitet das internationale ResilienzForum in Berlin und die impro live! Akademie für Angewandte Improvisation. Sie bietet Coachings, Beratung und Trainings mit dem Schwerpunkt Resilienz, Kommunikation und angewandte Improvisation im Business an.

 

Resilienz bei schwerer Krankheit: Psychische Ressourcen mit einfachen Methoden stärken

Claudia Reinicke, 2017

Bei einer schweren Krankheit zählt eine wichtige Hoffnung: Wieder gesund werden! Die Selbstheilungskräfte sind zu erstaunlichen Dingen fähig, wenn man diese einmal in Gang gebracht hat. Eine zentrale Ressource dafür ist die Resilienz. Das ist die innere Widerstandskraft, die sowohl Psyche als auch Körper stärkt. Im Laufe der eigenen Krebserkrankung entwickelte die Autorin einfache Methoden, um auch in schweren Zeiten die Resilienz zu stärken. Dieser Ratgeber zeigt leicht erlernbare Techniken auf, um die Selbstheilungskräfte anzukurbeln.

Die Diplom Psychologin Claudia Reinicke ist Mutter von fünf Kindern und verhaltensherapeutische Psychotherapeutin. Zudem ist sie zertifiziert in PEP und Autorin des Buchs „Klopfen mit Kindern“.

 

Resilienz: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft, Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out

Christina Berndt, 2015

Stress, Hektik, Leistungsdruck. Wir leben in einer Welt, die sehr an uns zerrt und uns viel abverlangt. Doch es gibt eine Kraft in uns, die wie ein natürlicher Schutzschild für die Seele wirkt. Und diese Kraft nennt sich „Resilienz“. In dem Buch von Christina Berndt wird aufgezeigt, was Forschungen aus der Neurobiologie bis hin zur Psychologie über die Widerstandskraft des Menschen herausgefunden haben. Darüber hinaus gibt sie hilfreiche Tipps, wie auch Sie Resilienz in sich entdecken und stärken können.

Christina Berndt ist eine renomierte Wissenschaftsjournalistin und gleichzeitig promovierte Biochemikerin. Sie berichtete als Redakteurin u.a. für „Der Spielgel“ und „Süddeutsche Zeitung“ über Medizin und Forschung. Neben „Resilienz“ gehört „Zufriedenheit. Wie man sie erreicht und warum sie lohnender ist als das flüchtige Glück“ zu ihren veröffentlichten Büchern.

 

Resilienz: Das Geheimnis innerer Stärke. Widerstandskraft entwickeln und authentisch leben

Mirriam Prieß, 2015

Der Begriff Resilienz taucht immer häufiger auf. Doch um was handelt es sich dabei eigentlich genau? Das erklärt die Autorin Miriam Prieß in ihrem Buch „Resilienz“. Es ist die psychische Widerstandskraft, die den Menschen besser mit Stress und Krisen umgehen lässt. Und der Schlüssel dazu, liegt im Menschen selbst! Die Autorin zeigt anhand von lebensnahen Praxisbeispielen, wodurch Resilienz entsteht, wie sie sich angeeignet werden kann und welche Auswirkungen sie auf die einzelnen Lebensbereiche hat. Des Weiteren bietet das Buch einen 12-Punkte-Selbsttest zum Bestimmen der eigenen Resilienz und ein 10- Stufen-Programm zur Krisenbewältigung an.

Dr. med. Miriam Prieß promovierte im Bereich Psychosomatik und ist spezialisiert auf die psychotherapeutische Behandlung von Stresserkrankungen, Depressionen und Burn-out. Außerdem ist sie seit 2005 als Beraterin im Wirtschaftszweig tätig, wo sie u.a. als Stressbewältigungscoach für Führungskräfte arbeitet. Weitere Publikationen sind „Burnout kommt nicht nur von Stress“ und „Finde zu Dir selbst zurück“.

 

Resilienz: Der Wir-Faktor. Gemeinsam Stress und Ängste überwinden

Gregor Hasler, 2018

Wir leben in einer Welt, die objektiv gesehen immer sicherer wird und Freizeit sowie Karrieremöglichkeiten sind gestiegen. Dennoch verbreitet sich in der Gesellschaft immer mehr Unsicherheit und Stress. Die Ursachen dafür sind Komplex, im Gegensatz zu den dagegen wirkenden Maßnahmen. Der Autor Gregor Hasler, ein Schweizer Stressforscher, geht den Fragen des steigenden Stresslevels auf den Grund und zeigt, was getan werden kann.

Es ist nachgewiesen, dass Stress, Angst und die daraus folgenden psychischen Krankheiten in den westlichen Industrieländern zunehmen. In den meisten Fällen wird Betroffenen mit Therapie geholfen. Hasler zeigt allerdings auf, wie wichtig die Prävention ist. Denn wer seine Resilienz, also seine innere Widerstandskraft, stärkt, der kann widrige Umstände und krisenhafte Erfahrungen besser an sich abprallen lassen. Der Aufbau von Resilienz kann stressbedingten Krankheiten wirkungsvoll entgegen wirken.

Um die Resilienz zu stärken, nennt Hasler einen entscheidenden Faktor: das Wir! Mithilfe von wissenschaftlichen Studien beweist der Autor, dass soziale Bindungen das A und O für ein gesundes, stressfreieres Leben sind. Durch seine umfangreiche Erfahrung als Psychotherapeut weiß er, welche Maßnahmen zur Resilienzstärkung hilfreich sind, und weiß diese nachvollziehbar zu vermitteln. Mit der klaren Kernbotschaft: Wenn wir den Wir-Faktor kennen und nutzen, stärken wir die Gesellschaft und uns – und sind weniger anfällig für Stress.

 

Resilienz: Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen

Denis Mourlane, 2017

Was macht einen persönlich erfolgreich? Welche Eigenschaft unterscheidet erfolgreiche Menschen von jenen, die sich mit vielen Situationen sehr schwer tun? Das Stichwort heißt hier: Gelassenheit. Denn wer gelassen mit sich und mit Herausforderungen umgeht, hat es deutlich leichter. Die Fähigkeit zu einer solchen Gelassenheit lässt sich aus der Resilienz des Menschen ziehen. Resiliente Menschen haben nicht nur die Flexibilität und Gelassenheit, sie können auch zielorientiert und diszipliniert handeln, um so Erfolg zu haben. Der Autor veranschaulicht auf fundierter wissenschaftlicher Basis das Konzept von Resilienz und zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie dieses in den Alltag mit einbeziehen können.

Dr. Denis Mourlane ist systemischer Berater, Coach und Psychotherapeut. Als erfahrener Berater von internationalen Konzernen im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung tritt er ebenfalls als Keynote Speaker auf.

 

Resilienz: Die Strategie der Stehauf-Menschen. Krisen meistern mit innerer Widerstandskraft

Monika Gruhl, 2018

Den Alltag gelassen bewältigen? Nicht an Krisen zerbrechen, sondern gestärkt aus ihnen heraus gehen? Das alles ist möglich mit Resilienz. Das ist die innere Stärke den Menschen, die ihm dabei hilft Herausforderungen souverän zu meistern. Die Resilienztrainerin Monika Gruhl zeigt Ihnen, wie auch Sie ein Stehauf-Mensch werden können. Auf Basis der sieben Kräfte der Resilienz erläutert die Autorin mittels konkreter Hinweise, wie die Resilienz jedes Einzelnen gestärkt und ausgebaut werden kann. Das Buch ist eine anschauliche Einführung, das mit vielen Fallbeispielen und praktisch anwendbaren Übungen versehen ist.

Die Autorin ist NLP-Trainerin, Beraterin, Coach, Mediatorin und Spezialistin für Resilienz. Sie ist im von ihr gegründeten Resilienzzentrum tätig und hilft dort Menschen an ihrer Resilienz zu arbeiten. Zu ihren Werken gehören unter anderem „Mit Resilienz leichter durch den Alltag“ und „Das Geheimnis starker Menschen“.

 

Resilienz: Ein Werkstattbuch zur Widerstandskraft

Anton Stellamans, Liselotte Baeijaert, 2013

Resilienz ist besonders in einer so hektischen Gesellschaft ein sehr wichtiger Begriff. Doch viele Menschen können damit nichts anfangen. Das wollen die Autoren ändern. Es gibt Menschen, die schaffen es nach Rückschlägen schnell wieder aufzustehen und weiterzumachen, wo andere vielleicht auf der Strecke bleiben. Diese Menschen besitzen Resilienz. Die Autoren dieses Buches stellen ein einfaches und nachvollziehbares Konzept auf, wie Sie persönlich zu mehr Resilienz kommen können. So können auch Sie Widerstandskraft gegen Herausforderungen und Rückschläge aufbauen.

Die beiden Autoren sind am niederländischen Ilfaro-Institut als Coaches, Trainer und Berater tätig. Liselotte Baeijaert hat langjährige Beratungserfahrung bei großen Konzernen gesammelt und Anton Stellmans ist Co-Autor mehrerer Beratungsliteratur. Beide sind besonders auf lösungsorientierte Ansätze spezialisiert.

 

Resilienz für Lehrerinnen und Lehrer: Kraft für die Schule und für mich

Monika Gruhl, 2014

Der Alltag in der Schule ist anstrengend und besonders zehrt er an Lehrkräften. Damit dieser Erschöpfung wirksam vorgebeugt werden kann, zeigt die Autorin Monika Gruhl, wie Lehrerinnen und Lehrer zu mehr Resilienz kommen. In anschaulichen Beispielen können sich die Lehrenden wiederfinden und bekommen eine Erklärung für ihre Erfahrungen. Es werden Impulse und Übungen mit an die Hand gegeben, die sich problemlos auch im stressigen Schulalltag umsetzen lassen. So kommen Lehrkräfte zu innerer Stärke und können lernen Ressourcen zu aktivieren und zu nutzen.

Monika Gruhl ist Resilienzexpertin, die in der von ihr gegründeten Resilienzakademie als NLP-Trainerin, Beraterin, Coach und Mediatorin tätig ist. Neben der Resilienz gehört zu ihren Fachgebieten der AlohaSpirtit, Ho’oponopono und Enneagramm.

 

Resilienz in der Psychotherapie: Entwicklungsblockaden bei Trauma, Neurosen und frühen Störungen auflösen

Rosmarie Barwinski, 2016

Um Stärke zu gewinnen, muss man sich die Schwäche zunächst eingestehen. Dabei können Widersprüche und Unsicherheiten aufkommen. Die Autorin zeigt in diesem Buch Methoden auf, wie in Psychotherapien konkret mit solchen Umständen gearbeitet werden kann. Für die Resilienz-Stärkung des Patienten entwickelt Barwinski ein 5-Punkte-Programm, indem der Patient seine Ressourcen erkennen lernt und erfährt, was ein positiveres Selbstbild schaffen kann. So sollen Schritt für Schritt die Blockaden aufgelöst werden und der Patient zu mehr Resilienz gelangen. Dieses Buch dient für all jene in beratender Position als Therapieplanungsinstrument.

Dr. phil. Rosmarie Barwinski ist Psychoanalytikerin und Psychotherapeutin. Außerdem leitet sie das Schweizer Institut für Psychotraumatologie und ist Privatdozentin an der Universität zu Köln für klinische Psychologie. Der Schwerpunkt in ihren Veröffentlichungen liegt hauptsächlich bei der Trauma Verarbeitung.

 

Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte

Jutta Heller, 2015

In einer Führungsposition steht man sowohl unter innerem, als auch unter äußerem Druck. Ein Unternehmen ist ständigen Veränderungen unterlegen, die nicht immer angenehm und meist auch mit Komplikationen verbunden sind. Das sind Herausforderungen, die eine besondere Fähigkeit von den Führungskräften verlangen – Resilienz. Wie diese aufgebaut und gestärkt werden kann, zeigt Jutta Heller. Mithilfe von Resilienz kann Stress abgebaut und mit kritischen Situationen besser umgegangen werden. Und auf der anderen Seite werden Ressourcen und innere Widerstandsfähigkeit aufgebaut. Das Buch basiert auf den aktuellen Erkenntnissen im Gebiet der Resilienzforschung.

Prof. Dr. Jutta Heller ist eine der führenden ResilienzexpertInnen in Deutschland. Unter anderem ist sie zertifizierte NLP-Trainerin und Business Coach. Neben ihren weiteren Publikationen hält sie verschiedene Vorträge und Seminare zum Thema Resilienz ab.

 

Resilienz: Interdisziplinäre Perspektiven zu Wandel und Transformation

Maria Karidi, Martin Schneider, Rebecca Gutwald (Hrsg.), 2017

In einer Zeit voller Wandlungsprozesse und Krisen ist Resilienz mehr als nur ein Modewort. Dieser Sammelband zeigt die Potentiale und Grenzen der Resilienz als Konzept auf. Dazu werden Konzeptualisierungen und Anwendungen der Resilienz aus verschiedensten interdisziplinären Perspektiven beleuchtet und diskutiert. Das Ziel des Werkes ist es, die unterschiedlichen Ansätze nicht nur vorzustellen, sondern sie auch aufeinander zu beziehen, für ein ganzheitliches Verständnis der inneren Widerstandskraft.

Es werden normative Fragen aufgeworfen und der Begriff wird durchaus auch kritisch reflektiert, um so die Lösungsmöglichkeiten für die großen Herausforderungen der Zukunft herauszustellen. Dabei werden alle gesellschaftlichen Bereiche in Verbindung mit Resilienz gebracht und von den Autoren genauer beleuchtet.

 

Resilienz ist erlernbar: Wie Sie durch den Aufbau der inneren Stärke Stress bewältigen, widerstandsfähiger werden und Depressionen vorbeugen

Birgit Eberle, 2019

Resilienz ist die innere Abwehrkraft gegen Stress und belastende Einflüsse von außen. Kaum jemand, der sich für eine gesunde Lebensweise interessiert, kommt an dieser Fähigkeit vorbei. Denn durch sie schaffen wir es die kleinen und großen Krisen zu überstehen und sogar noch daran zu wachsen.

Manche Menschen sind von Natur aus innerlich stark. Für alle anderen hat die Autorin Birgit Eberle eine gute Nachricht. Resilienz ist erlernbar, und zwar in allen Lebensaltern und -lagen. Dazu nimmt Eberle Sie mit auf eine Reise durch die Resilienzforschung und erklärt anhand dem Modell der „7 Säulen der Resilienz“, was unsere innere Widerstandskraft ausmacht. Darüber hinaus werden Ihnen hilfreiche Tools aus NLP, Selbstmanagement und Achtsamkeitstraining mit an die Hand gegeben, um die eigene Resilienz zu stärken. Das Buch vereint wissenschaftliche Hintergründe mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten für den Alltag, sodass Sie Fakten und Anregung rund um das Thema Resilienz erhalten.

 

Resilienz: Mächtige Übungen, um sich von Enttäuschungen, Problemen und sogar von Katastrophen zu erholen

Ilona Heller, 2020

Dieses Buch ist eine praktische Gebrauchsanweisung für ein glückliches, erfülltes und gesundes Leben. Jeder Mensch hat Erfahrungen mit negativen Emotionen, und manche Menschen können mit ihnen besser umgehen als andere. Die Autorin Ilona Heller gibt in ihrem Ratgeber praktische Übungen, persönliche Beispiele und hilfreiche Techniken, um mit der Negativität von Enttäuschungen, Problemen und Krisen zu entkommen.

Dazu werden Sie zunächst in die Resilienz eingeführt – Was ist das eigentlich und welche Faktoren beeinflussen die persönliche Resilienz? Sie lernen, wie Sie ihre innere Widerstandskraft stärken können, um ein erleichtertes Leben zu führen. Für viele Menschen ist es ein langwieriger und zehrender Prozess Krisen und Schicksalsschläge zu verdauen. Mit den Übungen im Buch verkürzen Sie diesen Prozess, können gestärkt aus der Krise hervorgehen und schnell zu neuem Lebensglück finden.

 

Resilienz: Mit Achtsamkeit zu mehr innerer Stärke

Christian Stock, 2019

Es gibt Menschen, die scheinbar locker mit stressigen Situationen umgehen können und Krisen mit Leichtigkeit meistern. Der Autor Christian Stock zeigt Ihnen in diesem Buch, was das Geheimnis hinter der besonderen Stärke ist und leitet Sie an, selbst zu so einem Menschen zu werden.

Das Geheimnis lautet Resilienz durch Achtsamkeit. Das Buch ist unterteilt in einen Erklärungsteil zum Thema „Resilienz und Achtsamkeit“ und einen Teil mit praktischen Übungen. Dadurch bekommen Lesende zu Beginn einen großen Überblick und lernen beispielsweise, wie wichtig die Risiko- und Schutzfaktoren für eine starke Resilienz sind. Als Facharzt für Innere und Psychotherapeutische Medizin, zusammen mit seiner Erfahrung als Trainer, Supervisor und Coach, gibt der Autor fundierte Einblicke in die innere Widerstandskraft des Menschen.

Dabei werden Ihnen zahlreiche Übungen an die Hand gegeben, um Achtsamkeit und Resilienz im eigenen Alltag einzubauen und zu trainieren. Denn Sie müssen kein Buddhist sein, um achtsamer zu werden. Christian Stock zeigt Ihnen, wie Sie Achtsamkeit nach Ihren eigenen Bedürfnissen üben können.

 

Resilienz: Modelle, Fakten & Neurobiologie. Das ganz normale Wunder entschlüsselt

Ann S. Masten, 2016

Es gibt Menschen, die schwere Schicksalsschläge und Krisen nicht nur unbeschadet, sondern auch noch stärker als zuvor überstehen. Das zeigt sich nicht nur in den zahlreichen Studien dazu. Wie kommt das? Das Zauberwort hierfür heißt Resilienz. Die Autorin bezeichnet die Resilienz als „ganz normales Wunder“, das sich in alltäglichen Handlungen vollzieht und entwickelt. Das Buch gibt einen klaren Überblick über das Forschungswissen zur Resilienz und beschreibt die wichtigsten Modelle. In dem Werk wird das Rätsel Resilienz entschlüsselt und aufgezeigt, wie in Forschung und Praxis die innere Widerstandskraft gestärkt werden kann. Dabei sind die Inhalte verständlich, deutlich und tiefgründig dargestellt.

Dr. Ann S. Masten ist Professorin an der University of Minnesota, wobei ihre Schwerpunkte kindliche Entwicklung und Resilienz. Zu ihren weiteren Publikationen zählen unter anderem „Resilience an development“ und „Ordinary magic: Resilience processes in development“.

 

Resilienz: Seelische Widerstandskräfte stärken

Brigitte Dorst, 2015

Dieses Buch ist eine Einladung zur Reise in das Innerste. Denn wir haben in uns selbst eine Kraft, die es uns ermöglicht schwere Lebenssituationen nicht nur unbeschadet zu überstehen, sondern gestärkt daraus hervor zu gehen. Diese Kraft heißt Resilienz. Brigitte Dorst erklärt die Resilienz aus tiefenpsychologischer Sicht und erläutert ihre Bedeutung für das Alltagsleben. Ihnen wird erklärt, wie Sie mit inneren Bildern und Symbolen Ihre Seele stärken können, um mit sich selbst in Einklang zu kommen. Die Autorin vermittelt Ihnen so, wie Sie die Schattenseiten des Lebens gelassener und kompetenter meistern können.

Brigitte Dorst ist selbstständige Psychotherapeutin, Jung’sche Analytikerin und Professorin für Psychologie. Sie ist spezialisiert auf Symbolpsychologie, Krisenintervention und Spiritualität. Neben „Resilienz“ veröffentlichte sie unter anderem: „Lebenskrisen. Die Seele stärken durch Bilder, Geschichten und Symbole“ und „Übergänge – Krisen – Visionen“.

 

Resilienz-Training für Führende: So stärken Sie Ihre Widerstandskraft und die Ihrer Mitarbeiter

Syvia Wellensiek, 2014

Die Welt ist schnelllebig geworden, voller Veränderungen, komplexer Anforderungen und Entscheidungsdruck. Sicherlich ist das eine gute Chance sich weiterzuentwickeln. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn wir die Chance aktiv nutzen und nicht unter der Belastung zusammenbrechen. Hierfür dient die Resilienz. Somit schauen Sie in Zukunft auf Ressourcen und Möglichkeiten, statt auf größer werdende Probleme. Das Buch richtet seinen Fokus auf das Wachsen an Herausforderungen und das Meistern von Schwierigkeiten der VUCA-Welt. Dazu stellt die Autorin 10 praxiserprobte Trainingsschritte vor, die Organisation, Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeitende resilient machen. Mit Kapiteln zum „Resilienz-TÜV“ und „Schärfung der Entscheidungskompetenz“ beispielsweise dient dieses Werk als Wegweiser zu einer starken Resilienz.

Sylvia Wellensiek ist Dipl.-Ing., Coach, Trainerin, Therapeutin und Autorin von vielen weiteren Werken zum Thema Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Darunter „Handbuch Integrales Coaching“, „Fels in Der Brandung statt Hamster im Rad“ oder „Resilienz Training für Führende“. Zudem ist sie Leiterin der HBT- Akademie am Riegsee. Ihre Spezialisierung auf Human Balance Training richtet sich insbesondere an Führungskräfte und Mitarbeiter.

 

Resilienz und Resilienzförderung über die Lebensspanne

Maike Rönnau-Böse, Klaus Fröhlich-Gildhoff, 2015

Resilienz ist ein allumfassendes Thema, das immer wichtiger wird – für die Forschung, aber auch für den praktischen Alltag des einzelnen Menschen. Und das nicht nur im Kindesalter, oder im Job, sondern in allen Lebensphasen. Deswegen geben die Autoren ein umfassendes Konzept, wie in einzelnen Lebensabschnitten Resilienz am effektivsten gefördert werden kann. Dabei gehen die Resilienzexperten auf Forschungsdiskurse und aktuelle Studien ein, unter Bezugnahme eigener Praxiserfahrungen. Außerdem werden neue Felder, wie beispielsweise die resilienzfokussierte Psychotherapie, vorgestellt.

Das Autorenteam lehrt an der Evangelischen Hochschule Freiburg und ist insbesondere spezialisiert auf Entwicklungspsychologie und Kindheitspädagogik. Zu ihren weiteren Werken gehört unter anderem die Einführung „Resilienz“.

 

Resilienz: Widerstandsfähigkeit von Kindern in Tageseinrichtungen fördern

Wassilios Fthenakis, Corina Wustmann Seiler (Hrsg.), 2004

Auch Kinder haben es schwer – Veränderungen in der Familie, Armut oder Migration belasten kleine Seelen stark. Doch mit Resilienz können Kinder widerstandsfähiger gegen solche Umstände gemacht werden. Dieses Buch richtet sich an Erziehende und Lehrkräfte, indem es Methoden und Konzepte vorstellt, mit denen Kinder unterstützt werden können. Dabei werden nicht nur bestehende Resilienzparadigmen erläutert, sondern auch die empirischen Forschungsbefunde dargelegt. Infokästen und Abbildungen helfen zur Verdeutlichung des Stoffes. Gefördert wurde dieses Werk u.a. durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Dr. phil. Corina Wustmann Seiler ist Diplom-Pädagogin mit den Schwerpunkten Elementar- und Familienpädagogik. Sie ist besonders auf Resilienz im Kindesalter, kindliche Bildungs- und Lernprozesse und die pädagogische Qualität von Betreuungseinrichtungen spezialisiert. Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis ist Pädagoge, Anthropologe, Genetiker und Psychologe. Auch er ist spezialisiert auf Kindheitspädagogik und Familienforschung. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er für seine Arbeit das Bundesverdienstkreuz.

 

Resilienz: 7 Schlüssel für mehr innere Stärke

Jutta Heller, 2013

Im Leben werden uns einige Herausforderungen gestellt. Trotzdem gibt es Menschen, die mit Krisen besser umgehen können, als andere. Der entscheidende Faktor ist hierbei die „Resilienz“. Denn das ist die innere Stärke, mit der wir den Alltag souverän meistern können. Und das Schöne ist: Resilienz ist erlernbar. Und wie – das zeigt Jutta Heller in ihrem Buch. Sie erklärt die psychologischen Hintergründe von Resilienz und gibt praktische Selbst-Coaching Tipps.

Denn für Resilienz brauchen wir lediglich 7 Schlüssel: Optimismus, Akzeptanz, Selbstwirksamkeit, Netzwerkorientierung, Lösungsorientierung, Verantwortung und Krisenerleben. Die aufgezeigten Techniken helfen dabei, sich selbst zu akzeptieren, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und auch sich in belastenden Situationen nicht unterkriegen zu lassen.

Prof. Dr. Jutta Heller ist als selbstständige Beraterin und NLP-Trainerin tätig. Sie hat eine Professur in Training & Business Coaching und ist u.a. promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin. Durch ihren breiten fachlichen Hintergrund und ihre jahrelange praktische Erfahrung gehört sie zu den deutschlandweit führenden ResilienzexpertInnen.

 

Riechen und Fühlen: Wie Geruchssinn, Ängste und Depressionen zusammenspielen – Neue Wege der Behandlung

Eva Heuberger, Iris Stappen, Regula Rudolf von Rohr, 2017

Gerüche sind in unserem ganzen Leben präsent. Wir können gar nicht atmen ohne nicht gleichzeitig zu riechen. Doch was haben diese Gerüche nun mit unseren Emotionen zu tun? Die Geruchs-Expertinnen Eva Heuberger, Iris Stappen und Regula Rudolf von Rohr zeigen vor einem wissenschaftlichen Hintergrund das faszinierende Zusammenspiel von Stimmung und Geruchssinn auf.

Beispielsweise wird veranschaulicht, wie sich das Riechvermögen bei Ängsten und Depressionen verändert, aber auch, wie Gerüche gerade in solchen Zuständen heilsam wirken können. Besonders der wichtige Aspekt der Selbstwirksamkeit kann beispielsweise durch ätherische Öle verstärkt werden. In dem Buch zeigen die Autorinnen die neuen Handlungsspielräume einer wirksamen Aromatherapie auf, die durch einen großen Praxisteil veranschaulicht werden. Gerade für Praktizierende in pflegenden Berufen bietet sich hier ein neuer Ansatz zur Heilung.

 

30 Minuten Resilienz

Ulrich Siegrist, Martin Luitjens, 2011

So sehr wir es auch gerne vermeiden würden, aber Rückschläge gehören im Leben nun einmal dazu. Jeder von uns hatte schon mit Stress, gesundheitlichen Einschränkungen oder schwierigen Situationen zu kämpfen. Wir können an Krisen zerbrechen – oder aber wir gehen gestärkt aus ihnen heraus. Und das mit Hilfe von Resilienz. Wenn Sie Ihre innere Widerstandskraft trainieren wollen, erfahren Sie in diesem Buch, wie Sie Ihr persönliches Resilienzkonzept entdecken und weiterentwickeln können. Und das ganze innerhalb von 30 Minuten!

Martin Luitjens hat langjährige Erfahrung als Coach, Business Supervisor und ist außerdem noch Dozent für Stressmanagement und Leiter eines Kriseninterventionsdienstes. Auch Ulrich Siegrist ist seit mehreren Jahren als Supervisor und Coach tätig, mit besonderem Fokus auf Resilienz.

 

Schutz vor Burn-out: Ballast abwerfen – kraftvoller leben. Entschleunigung im modernen Arbeitsalltag

Manfred Nelting, 2012

Arbeiten bis zum Umfallen? Leider ist das nicht mehr nur eine Redensart. Der Leistungsdruck der Gesellschaft steigt stetig, und damit auch das Risiko für Burn-out und Depression. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig dagegen zu wappnen. Dazu stellt der Autor im Buch verschiedene Strategien vor, die sich problemlos in den Alltag einfügen lassen. Beispielsweise bewusstes Innehalten, Entlastung vom Konsum- und Medienstress und Meditation. Praktisch hierfür ist die beigelegte QiGong DVD.

Daneben werden auch für Unternehmen Denkanstöße für eine effektive Burn-out-Prävention gegeben. Mit diesen Strategien lässt sich der steigende Druck des Alltags gelassen nehmen und die Gesundheit und das Wohlbefinden stärken. Dr. Manfred Nelting ist Arzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Er gegründete die Gezeiten Haus Klinik Bonn mit psychosomatischer Tagesklinik und ambulantem Zentrum.

 

Sei mit dir befreundet: Durch Gelassenheit zu deiner wahren Natur finden

David Richo, 2016

In seinem Buch „Sei mit dir befreundet“, zeigt David Richo auf, wie wertvoll es ist sein eigener bester Freund zu sein. Dabei soll es nicht darum gehen, das Ego ins Unermessliche zu steigern – sondern ein gesundes und auch sinnvolles Ego aufzubauen. Richo benennt verschiedene Übungen, mit denen sich eine gute Balance zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit herstellen lässt. Ziel ist es, Extreme zu vermeiden und sich dabei effizienter, aber auch liebenswürdiger zu machen.

Der Schlüssel für eine ausgeglichene Basis liegt darin, sein Ego nicht zu unterdrücken, da es verpönt ist egoistisch zu sein. Begegnen Sie Ihrem Ego wertschätzend und liebevoll. Daraus können Sie Wohlbefinden und auch Kraft schöpfen. Mit viel Enthusiasmus und Freude lassen sich die Beispiele aus Mythos und Religion nachverfolgen, ebenso wie die anschaulichen Übungen. Das Buch zeigt auf, dass die Freundschaft mit sich selbst unheimlich wertvoll ist.

 

Seit wann haben Sie das? Grundlinien eines Emotionalen Konstruktivismus

Rolf Arnold, 2019

Intuition ist eine wichtige Kompetenz für unseren Alltag. Wie allgegenwärtig unsere Gefühlslagen jedoch wirklich sind und was für Auswirkungen sie haben, zeigt das Buch „Seit wann haben Sie das?“. Es wird darin aufgezeigt, dass wir unsere Wirklichkeit nach unseren Emotionen konstruieren. Dementsprechend sind Situationen, die wir erleben für uns nur so weit wahrnehmbar, wie es uns unser Gefühlszustand erlaubt.

Der Autor Rolf Arnold beschreibt in dem Werk die Omnipräsenz des Emotionalen für verschiedenste Lebenssituationen. Des Weiteren gibt er Vorschläge für eine neue Konstruktion der Wirklichkeit, bewirkt durch emotionale Kontrolle. Diese fasst er in hilfreichen Merksätzen zusammen, die es dem Leser ermöglichen, Gefühls- und Handelsmuster im Alltag zu verändern. So wird ein neues Licht auf bekannte, vielleicht auch problematische Situationen geworfen, was den Umgang damit erleichtern soll.

 

30 Minuten Selbstwert

 

Sebastian Mauritz, 2017

Um Stress zu reduzieren benötigen wir starke, innere Abwehrkräfte. Grundlegend dafür ist unser Selbstwert, er gilt auch als mentales Immunsystem. Ein hoher Selbstwert bedeutet für uns einen besseren Zugriff auf unsere Kompetenzen und Fähigkeiten. Wir können so besser mit den kleinen und großen Krisen des Alltags umgehen, für ein zufriedeneres Leben.

Wie wir uns sehen und was wir über uns denken bestimmt unseren Selbstwert. In diesem Buch lernen Sie in nur 30 Minuten, wie Sie Ihren Selbstwert stärken. Sie lernen Ihre eigenen Werte zu erkennen und zu priorisieren, um aus Ihnen Kraft und Motivation ziehen zu können. Mithilfe von angeleiteten Übungen können Sie das Erlernte einfach in den Alltag umsetzen. Zusätzlich strukturieren die kurzen Zusammenfassungen die einzelnen Abschnitte und heben das Wichtigste noch einmal hervor. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie wertgerecht leben, Ihre Ziele besser erreichen und sich selbst, unabhängig von äußeren Einflüssen, wertschätzen.

 

Spiritualität und spirituelle Krisen: Handbuch zu Theorie, Forschung und Praxis

Liane Hofmann, Patrizia Heise, 2016

Die Suche nach einem tieferen Sinn ist dem Menschen schon seit Äonen ein dringendes Bedürfnis. In der Spiritualität finden Menschen Sinn und Bedeutung ihres eigenen Seins, oft stoßen sie dabei jedoch an ihre Grenzen oder überschreiten diese sogar. Wenn außergewöhnliche Bewusstseinserfahrungen den nach Sinn Suchenden unvorbereitet treffen, so kann es zu spirituellen Krisen kommen. In einem solchen Fall wird Begleitung oder therapeutische Unterstützung benötigt.

Das Buch „Spiritualität und spirituelle Krisen“ von den Diplompsychologinnen Liane Hofmann und Partizia Heise ist ein unentbehrliches Nachschlage- und Referenzwerk für alle, die Menschen in spirituellen Krisen begleiten. Die Autorinnen zeigen neuste Erkenntnisse aus Theorie, Forschung und Praxis und bieten dadurch ein breites Spektrum an wissenschaftlich fundierter Hilfe an. Unterstützt wird das Werk durch die Teilhabe renommierter Fachvertreter und Repräsentanten des spirituellen Zentrums.

In dem Buch werden Fragen thematisiert wie: Wodurch werden spirituelle Krisen ausgelöst? Welchen Verlauf können solche Krisen nehmen? Und das zentrale Thema: Wie können Betroffene bestmöglich betreut und behandelt werden? Dieses Werk stellt für alle Therapeuten, Psychiater, Seelsorger und andere Menschen, die Betroffene betreuen, eine wertvolle Unterstützung dar, das auf hoher fachlicher Ebene Fragen rund um das Thema spiritueller Krisen in der therapeutischen und Beratungspraxis aufgreift und klärt.

 

Stark durch Krisen: Von der Kunst, nicht den Kopf zu verlieren

Marc Wallert, 2020

Marc Wallert hat einen Albtraum durchlebt: Er wurde von Terroristen auf eine philippinische Insel entführt und erlebte 140 Tage Gefangenschaft im Dschungel. Nach dieser traumatischen Erfahrung kehrt er zurück in den Berufsalltag, und verfällt schließlich in einen Burn-out. Und nun, 20 Jahre später, spricht Wallert in dem Bestseller über seine Erfahrungen und Überlebensstrategien im Dschungel und was ihm auch danach geholfen hat.

Denn der Autor konzentriert sich bei der Suche nach Antworten besonders auf eines: Die Krisen. Krisen lassen sich nicht nur überstehen, sondern sie können uns auch stärken. Diese Erkenntnis teilt Wallert in seinem Werk. Er erklärt effektive Strategien für Krisensituationen, aber auch für den ganz ‚normalen‘ beruflichen und privaten Alltag. Marc Wallert arbeitet als Trainer und Speaker, wo er Menschen an seinen Führungs- und Entführungserfahrungen teilhaben lässt, um stark durch Krisen zu werden – Ob nun im philippinischen oder im Büro-Dschungel.

 

Stark wie ein Phönix: Wie wir unsere Resilienzkräfte entwickeln und in Krisen über uns hinauswachsen

Michaela Haas, 2015

Traumatische Erfahrungen und Schicksalsschläge haben enormen Einfluss auf das bisherige Leben. Doch statt an solchen Niederschlägen zu zerbrechen, gibt es Menschen, die gerade aus Krisen Kraft, Mut und neuen Lebenswillen schöpfen. In diesem Buch sind 12 beeindruckende Portaits von Menschen dargestellt, die eben wie ein Phönix aus der Asche aufgestiegen sind. Darunter sind der Auschwitz-Überlebende Coco Schuhmann, der querschnittsgelähmte Profi-Surfer Jesse Billauer oder der amputierte Def-Leppard-Drummer Rick Allen. Und die Kraft, auch in Krisen stark zu sein steckt nicht nur in einigen auserwählten – sie haben wir alle. Mit Hilfe der Resilienz werden schwere Zeiten nicht nur durchstanden, sondern Menschen wachsen daran. Zusätzlich zu den Biographien werden im Buch Interviews mit Traumapsychologen und effektive Übungen zum Aufbau der Resilienz präsentiert.

Die Autorin, Dr. Michaela Haas, ist erfahrene Journalistin unter anderem für die Süddeutsche Zeitung. Sie moderierte ebenfalls viele Kultur- und Interviewsendungen beim BR und ARD und gibt ihre Medienerfahrung nun in ihrer eigenen Coaching- und Consultingfirma weiter. Zudem wandte sie sich vor 20 Jahren dem Buddhismus zu, promovierte in den Asienwissenschaften und lehrte unter anderem an der University of California.

 

Stressbewältigung: Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung 

Gert Kaluza, 2018

Dieses Buch zeigt Trainerinnen und Trainern, wie sich der richtige Umgang mit Stress vermitteln lässt. Die Hintergründe der Stressforschung werden kompakt, fundiert und verständlich dargestellt. Zudem bietet das Werk einen modularen Trainingsablauf in 4 Trainings- und 5 Ergänzungsmodulen, sodass eine flexible Trainingsgestaltung möglich ist. Dieses Kursleiter-Manual stellt anschauliche und didaktisch aufbereitete Materialen zur Vermittlung von Stressbewältigung zu Verfügung.

Prof. Dr. Gert Kaluza ist psychologischer Psychotherapeut und als Trainer, Coach und Autor im Bereich der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung tätig. Nach über 20jähriger Tätigkeit an Universitäten gründete er 2002 sein eigenes Fortbildungs- und Trainingsinstitut, das GKM-Institut für Gesundheitspsychologie.

 

Stress-Intelligenz: Stress besser meistern – Lebensenergie gewinnen

Christoph Bamberger, 2009

Stress ist ein bemerkenswertes Phänomen – auf der einen Seite macht zu viel Stress krank. Burn-out und Depressionen können beispielsweise Folgen sein. Auf der anderen Seite setzt akuter Stress aber auch Energie frei! Das Schlüsselwort für das richtige Maß an Stress heißt „Stress-Intelligenz“. Denn der Mensch kann die Ausschüttung seiner Stresshormone regulieren.

Der Fachexperte für solche Hormone, Dr. Bamberger, zeigt in seinem Buch „Stress-Intelligenz“ ein konkretes Anti-Stress-Konzept auf, das sich auf drei wichtige Säulen stützt: medizinische Prävention, mentale Stärke und Management der Stressoren. Der Autor erklärt, wie man durch eine gute Mischung aus Bewegung, Spiritualität und mentalem Training ein Gefühl für die eigene Stress-Intelligenz entwickeln kann. Das Werk bietet wertvolle Hilfe für den richtigen Umgang mit Stress, um diesen aktiv und intelligent zu nutzen.

 

Stressless: Das ABC für mehr Gelassenheit in Job und Alltag

Louis Lewitan, Markus Böhler, 2017

Mit Stress hatte es schon jeder einmal zu tun – im Beruf oder privat, durch Beziehungen oder durch pure Hektik. Und dabei ist es uns schier unmöglich dem Phänomen Stress zu entgehen. Was uns jedoch möglich ist, ist wie wir mit dem Stress umgehen. Wir können uns von ihm überrollen lassen und darin ertrinken, oder aber auch unser Stressverhalten hinterfragen und versuchen es anzupassen. Und so mit mehr Gelassenheit durch das Leben zu gehen.

Die beiden Autoren, Stress-Experte Louis Lewitan und Management-Berater Markus Böhler, fassen in diesem Buch ihre Erfahrungen und Erkenntnisse in einem nützlichen und anregenden Kompendium zusammen. Dabei greifen sie die wesentlichen Kernthemen aus verschiedenen Lebensbereichen auf, wie beispielsweise Burn-out, Frust, Flow, Multitasking und noch vieles mehr. Die Einträge bestehen nicht nur aus einer ausführlichen Begriffsdeffinition, sondern sind gespickt mit konkreten und erprobten Anregungen.

Das Buch soll aber nicht als Ratgeber zur Selbstoptimierung dienen, vielmehr ist es Ziel der Autoren, die verschiedenen Facetten von Stress aufzuzeigen und der Leserschaft zu größerer Souveränität für Job und Alltag zu verhelfen. Denn in Zeiten von stetiger (Selbst)Überforderung ist Gelassenheit die beste Strategie gegen Stress. Das Buch ist mit Cartoons von Dirk Meissner illustriert.

 

Szenario-Management: Von strategischem Vorausdenken zu zukunftsrobusten Entscheidungen

Alexander Fink, Andreas Siebe, 2016

Unternehmen sind gezwungen, sich mit der Zukunft auseinander zu setzen, um am Markt bestehen zu können. Doch die Zukunft kann nicht vorhergesagt werden.

In ihrem Buch „Szenario-Management“ zeigen Alexander Finke und Andreas Siebe, wie Unternehmen durch das Entwerfen von Szenarien geholfen werden kann, mit der Zukunft strategisch umzugehen. Sie stellen hierbei einen Ansatz des vorausschauenden Denkens auf, der nicht nur ein Planungswerkzeug darstellt, sondern auch als Instrument für eine erfolgreiche Unternehmensführung gesehen werden kann. Dieses praktische Handbuch zum Umgang mit der Ungewissheit und Auseinandersetzung mit möglichen Zukunftsszenarien ist gefüttert mit zahlreichen Praxisbeispielen, die zeigen, wie aus einem Szenario eine Strategie werden kann.

Dieses Buch richtet sich an alle Unternehmer und Organisatoren, die ihre Mitarbeiter in den Strategieprozess mit einbeziehen wollen, um so ein erfolgreiches Zukunftsmanagement erreichen zu können. Ein Werk, das den Weg in die Zukunft weist.

 

Unbezwingbar wie ein Navy SEAL: Resilienz und mentale Stärke für Erfolg auf höchster Ebene

Mark Devine, 2016

Wollen Sie genau so unbezwingbar sein, wie die Special Force der Navy? Dann beginnen Sie damit, Ihr Inneres zu stärken, um so jeder Herausforderung gewachsen zu sein. Der ehemalige Navy SEAL und Coach Mark Divine zeigt Ihnen, wie Sie das maximale persönliche Potential entfalten können. In dem Buch wird erläutert, wie man durch die Stärkung der Willenskraft und das Vertrauen zur eigenen Intuition zu einer inneren Widerstandskraft gelangt. Der Autor zeigt ein Programm auf, mit dem jeder Einzelne seine Resilienz fördern kann, um so unbezwingbar zu werden.

Der Autor Mark Divine diente jahrelang in der US Navy als Spezialeinheit „SEAL“ und lernte dort körperliche und geistige Stärke aufzubauen. Sein Wissen gibt er nun als Coach und Trainer weiter, durch Bücher oder auch durch Seminare. Seine SEALFIT Akademien werden durch ein ausgezeichnetes Expertenteam unterstützt.

 

Unser kreatives Gehirn: Wie wir leben, lernen und arbeiten

Dick Swaab, 2017

Jedes Gehirn ist einzigartig. Der Mensch ist in der Lage sich mit Kunst und Musik, sowie mit Technik und Wissenschaft auseinander zu setzten und bleibt dabei stets kreativ. Der international anerkannte Hirnforscher Dick Swaab zeigt in seinem Werk, dass das Hirn nicht nur die Umwelt beeinflusst, sondern die Umwelt maßgeblich an der Entwicklung des Gehirns beteiligt ist. Dabei widmet der Autor sich den Fragen, wie es zur Kreativität kommt, wie Umgebung als Medizin fungieren kann und warum jedes Gehirn anders wird.

So zeigt Swaab auf zugängliche und wissenschaftliche Weise, in welcher Wechselbeziehung das Gehirn zur Umwelt steht. Ein Grundlagenbuch zur Entwicklung unseres Denkapparats, das auch zur Gesundung des Hirns beitragen kann.

 

Unternehmerische Resilienz: So werden Organisationen agil und widerständig

Uwe Rühl, 2020

Kein Unternehmen ist wirklich sicher vor Krisen. Denn es kann immer etwas Unvorhergesehenes eintreten: Das zentrale Bürogebäude brennt ab, Cyberangriffe legen die IT vollkommen lahm, ein Shitstorm schädigt dem Firmenimage, etc. Die Lösung für vernünftige Präventionsmaßnahmen und flexibles Krisenmanagement ist hierbei die Resilienz.

Resilienz ist nicht nur die menschliche Fähigkeit, flexibel auf schwierige Situationen zu reagieren und Krisen unbeschadet zu überstehen. Sie kann auch für ganze Unternehmen gelten. Wie, das erklärt Uwe Rühl in seinem Buch. Als Katastrophenschützer, Leitstellenchef und Krisenmanager weiß er, worauf es ankommt, um „Unternehmenskörper“ resilient zu machen.

In seinem Buch gibt er praktische Tipps, Tricks und Handlungsempfehlungen für eine starke organisationale Resilienz. Untermauert mit Geschichten aus der Berater- und Unternehmenspraxis sowie Exkursen über das agile Krisenmanagement, zeigt der Autor Ihnen auf, was ein Unternehmen braucht, um in der starren Normenwelt flexibel und anpassungsfähig zu sein.

 

Verlust, Trauma und Resilienz: Die therapeutische Arbeit mit dem „uneindeutigen Verlust“

Pauline Boss, 2008

Bindung ist für den Menschen elementar wichtig, umso schlimmer ist letztendlich auch Verlust. Das Phänomen des „uneindeutigen Verlusts“ bezeichnet eine besonders belastende Form. Dabei geht es zum einen um Menschen, die nicht anwesend aber seelisch spürbar sind, wie unidentifizierte Opfer bei Katastrophen oder vermisste Kinder. Zum anderen gehören auch real anwesende Personen dazu, deren Geist nicht spürbar ist, wie bei Alzheimer- und Demenz-Erkrankten. Beide Fälle bedeuten für die Hinterbliebenen ständiges Abschiednehmen und eine emotionale Zerreißprobe. In dem Buch zeigt die Autorin Techniken und Strategien auf, welche die Resilienz stärken und helfen, die Lebenssituation in die eigenen Hände zu nehmen. Das Buch begleitet auf dem Weg, den traumatischen Verlust zu akzeptieren und zu neuer Lebensfreude zu finden. Dazu werden gut verständlich therapeutische Strategien zur Stärkung von Resilienz erläutert.

Die Autorin, Dr. Pauline Boss, lehrte als Professorin an der University of Minnesota und war Clinical Supervisor of Marriage and Family Therapy. Zudem war sie Ausbilderin für internationale Einsatztruppen in Bosnien-Herzegowina. Zu ihren weiteren Werken gehört „Loving Someone Who Has Dementia“.

 

Was Meditation wirklich kann: Wie Sie die richtige Form für sich finden und damit Körper und Geist regenerieren

Ulrich Hoffmann, 2018

Meditation ist schon seit Jahrhunderten eine weit verbreitete Technik. Sie bringt Körper und Geist in Einklang und noch dazu stärkt sie die Resilienz. Durch Meditation werden wir widerstandsfähig gegen Krankheit und Stress und schaffen tiefgreifendes Wohlergehen. Warum meditieren wir dann nicht einfach alle?

Das liegt daran, dass die Vielzahl an Meditationsformen unübersichtlich groß ist. Meditation ist nicht gleich Meditation und nicht jeder findet auf Anhieb die für ihn passende Form. Daran möchte der Autor Ulrich Hoffman etwas ändern. In seinem Buch beschreibt er wissenschaftlich fundiert die unterschiedlichen Techniken und deren Bedeutung. Dazu bezieht er aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung mit ein. Auf dieser Basis zeigt Hoffmann auf, wie Sie Ihr persönliches Mediationsprogramm entwickeln können, das auf Ihre Lebenssituation angepasst ist.

In diesem Buch zeigt sich für Anfänger, wie für Fortgeschrittene, wie wir durch passende Meditation mehr Resilienz, Lebensfreude, Gesundheit und Ruhe erreichen. Es ist eine wertvolle Orientierungshilfe für jeden Typen. Der Autor Ulrich Hoffmann arbeitete als leitender Journalist und Textchef großer deutscher Magazine. Dann gab er sich seiner Leidenschaft hin und ließ sich in den USA zum zertifizierten Yoga- und Meditationslehrer ausbilden. Zu seinen weiteren Werken zählt die Reihe „Mini-Meditationen für Kinder“.

 

Was meinem Leben echten Sinn gibt: Die wichtigsten Lebensfragen klären

Christoph Schlik, 2017

Sinn ist es, was uns motiviert nach vorne zu gehen, weiterzumachen, unser Leben zu leben. Doch in der heutigen Zeit fühlen sich die Menschen immer getriebener und leerer – das Wofür fehlt. Die Leistungsgesellschaft beraubt uns unserer inneren Zentrierung und unserer Werte, wie es scheint. Doch diese innere Leere lässt sich nur mit einem Sinn wieder füllen.

Auf der Suche nach dem Sinn Ihres Lebens begleitet Sie der Autor Christoph Schick. Als ehemaliger Benediktinermönch und Leiter des von ihm gegründeten SinnZENTRUMs in Salzburg, hilft er Ihnen, eine Antwort auf die wichtigsten Lebensfragen zu finden. Dabei stützt er sich auf die von Viktor Frankl entwickelte Logotherapie. Außerdem werden existentielle Themen wie Werte, Sehnsucht und Veränderung aufgegriffen und mit der Sinnsuche verknüpft.  Das Buch stellt einen praktischen Ratgeber dar, der Lesenden hilft, die Dreh- und Angelpunkt des eigenen Lebens zu finden.

 

Wege aus der Wutfalle: Ein 15-Minuten-Fitness-Programm für Ihre Leber

Maria Holl, 2017

Wut, Zorn oder Ärger sind Emotionen, die jeder von uns mal empfindet. Und sie sind genauso wichtig, wie die positiven Empfindungen, denn das eine bedingt das andere. Ein Organ ist besonders in den Fokus zu nehmen, wenn es um Wut geht. Die Leber ist nicht nur in der chinesischen Medizin dafür bekannt, Teilhabe an der Emotion zu haben. Unausgeglichenheit und schnell aufkochende Emotionen schlagen die Leber an. Umso wichtiger ist es daher, dieses Organ zu stärken.

Bei der Maria-Holl-Methode geht es darum, innerhalb von nur 15 Minuten die Leber zu trainieren und negative Emotionen wie Wut im Leben zu zulassen und zu integrieren. Denn nur so kann die Lebensqualität steigen und für ein ausgeglichenes Gefühl gesorgt werden. In ihrem Buch „Wege aus der Wutfalle“ gibt Maria Holl praktische Tipps und Hilfestellungen, die sich leicht in das Alltagsleben integrieren lassen, und die Leber effektiv bei ihrer Regeneration unterstützen. So werden Wege aufgezeigt, die aus der Wut heraus in ein glücklicheres Leben führen.

 

Wenn die Organe sprechen könnten: Grundlagen der leiblich-seelischen Gesundheit

Olaf Koob, 2016

Die konkreten Einzelheiten der Anatomie und der Physiologie von Organen wurden in Lehrbüchern bisher sehr ausführlich beleuchtet. Der Autor Olaf Koob legt in seinem Buch „Wenn die Organe sprechen könnten“ jedoch mehr Wert auf das „Wesen“ der Organe.

In der chinesischen Medizin wird es „General“ genannt, die griechischen und mittelalterlichen Ärzte verbanden es mit den Planeten. Koob zieht den Fokus vom Mysteriös-Mythischen zurück auf heutige Tatsachenbestände. Er will dem Leser mit seinem Werk die qualitative Bedeutung jedes einzelnen Organs näher bringen. Auf anatomischer Basis, also Lage und Form, aber auch auf entwicklungsphysiologischer Basis. Koob macht so eine lebendige Biographie und Physiognomie der Organe verständlich und anschaulich.

 

Wenn schon Burn-out, dann richtig. 10+ Tipps für den totalen Burn-out

Sebastian Mauritz, 2013

Dieses Buch zeigt Ihnen den perfekten Weg zum Burn-out. Wofür ist das gut? Ist Burn-out nicht eigentlich das, was alle in Ihren Ratgebern verteufeln? Stimmt. Doch dieses Buch regt Sie an, selbst nachzudenken und auf Ihren Körper zu hören.

Mit charmanter Leichtigkeit und wissenschaftlich fundierten Ergebnissen wird das ernste Thema Burn-out nicht nur sagbar, sondern auch verständlicher. Es geht dabei nicht um Probleme, sondern um Lösungen. Lösungen für einen bewussteren Umgang mit sich selbst, den eigenen Denkmustern und dem eigenen Handeln. Durch einfache Modelle und alltagsnahe Erklärungen lernen Sie, was Sie unbedingt machen müssen, um einen totalen Burn-out zu bekommen und was Sie auf keinen Fall machen dürfen, wenn Sie dies nicht wollen.

So gibt Ihnen das Buch viele leicht umsetzbare Tipps, wie Sie in Ihrem Alltag zu mehr Wohlbefinden, Zufriedenheit und weniger Stress kommen. Dieses Buch ist für alle, die gesund leben und effektiv arbeiten möchten, oder ihren Burn-out genießen wollen.

 

Wie man führt, ohne zu dominieren: 29 Regeln für ein kluges Leadership

Rolf Arnold, 2019

Wenn man sich in einer Führungsposition befindet, stößt man oft an Grenzen. An seine eigenen und auch an die der anderen. In seinem Buch „Wie man führt, ohne zu dominieren“ zeigt Rolf Arnold auf, wie man diese Grenzen überwinden kann und so eine kluge Führung aufbaut.

Kluge Führung bedeutet in dem Kontext, dass sie die Beziehungen fördert und Eigendynamiken von Systemen stärkt. Dabei hat der kluge Führende es nicht nötig zu Machtworten oder –mitteln zu greifen, denn das Ziel besteht darin, Erfolge durch Kooperation zu erreichen. Kluge Führung ist unberechenbar, da es sich nicht um Wenn-dann-Gewissheiten handelt, dennoch ist sie äußerst wirkungsmächtig.

Der Autor gibt mit diesem Buch Führenden ein Werkzeug an die Hand, das erfahrungsbasiert und praxisorientiert ist. Mit den aufgestellten 29 Regeln bietet Arnold weniger ein Erfolgsrezept, als ein Mittel zu Selbstreflexion und eine Hilfestellung zur Gestaltung von Führungssituationen.

 

Wie man lehrt, ohne zu belehren: 29 Regeln für eine kluge Lehre. Das LENA-Modell

Rolf Arnold, 2019

Als Lehrkraft kann man einen Lernprozess nicht erzwingen, sondern lediglich initiieren, begleiten oder fördern. Um dies möglich zu machen, müssen Lehrer verstehen, wie gelernt wird.

Mit seinem Buch „Wie man lehrt, ohne zu belehren“ gibt Rolf Arnold der Leserschaft nützliches Werkzeug an die Hand, um Lehr-Lern-Situationen erfolgreich zu gestalten. Hierzu führt er das LENA-Modell an. Dieses Lernmodell steht für Lebendigkeit und Nachhaltigkeit. Arnold stellt dazu 29 Regeln auf, die in Schule, Universität und Erwachsenenbildung anwendbar sind.  Ausgestattet mit Checklisten, Planungsrastern, Hilfe zur Selbstreflexion und Dokumentationen von Widerständen sowie Potentialen der Methode, ist dieses Buch ein praktischer Ratgeber für alle Lehrenden. Der Autor regt einen vielfältigen, systematisch-professionellen Umgang mit dem Lernen an – wertschätzend und ressourcenorientiert.

 

Wie Menschen sind: Eine Anthropologie aus psychotherapeutischer Sicht

Gerd Rudolf, 2015

„Wie sind Menschen?“ Diese Frage ist alles andere als leicht zu beantworten, dennoch wagt der erfahrene Psychotherapie-Forscher Gerd Rudolf den Versuch, den Wurzeln der Menschlichkeit auf den Grund zu gehen. Unter Beachtung von aktuellen Paradigmenwechseln wird nach allgemeingültigen Bildern von Menschen gesucht.

Basierend auf seiner lebenslangen Erfahrung im psychotherapeutischen Bereich erörtert der Autor unter anderem die Aspekte des triebhaft-animalischen und des rationalen Denkens. So wird eine Anthropologie des Menschen aufgezeigt, die nur durch Selbstreflexion eine kulturelle, religiöse und künstlerische Entwicklung möglich machte. Letztendlich zeichnet Rudolf ein Bild des Menschen, das sich in einem ständigen Prozess des Werdens befindet. Er geht auf Fragen bezüglich unserer Körperlichkeit im Zusammenhang mit unserer Soziokultur ein und wie Entwicklungen zu einer beziehungsfähigen menschlichen Persönlichkeit möglich sind.

Unter Rücksichtnahme auf unsere, sich durch Schnelllebigkeit und Wandel auszeichnende Gesellschaft, diskutiert der Autor die aktuellen Möglichkeiten der Psychotherapie. Daraus entwickelt er Maximen, die als Grundlagen eines selbstbestimmten Lebens gesehen werden können. Auf eindrucksvolle Weise verknüpft der Autor seine umfassende kulturelle Bildung mit seiner beruflichen Erfahrung und nimmt so den Leser auf eine Reise zum Kern des Mensch-Seins mit.

 

Wie unser Geist funktioniert: Ein kurzer und tiefer Einblick in die buddhistische Psychologie

Chögyam Trungpa, 2016

Hinter dem Werk „Wie unser Geist funktioniert“ verbirgt sich mehr als eine simple Einführung in die Psychologie. Der Autor Chögyam Trungpa bietet ein breites Wissensspektrum an, das aufzeigt, wie beispielsweise durch Meditation eine umfangreiche Einsicht in unseren Geist herzustellen ist.

Trungpa lehrt dabei nicht nur buddhistische Grundzüge der Erkundung von Geist und Seele. Er zeigt die Verbindung von Wahrnehmung, Gefühlen und Gedanken auf und erläutert deren Potential für den inneren Frieden. In dem Werk wird aufgearbeitet, wie (insbesondere negative) Erfahrungen umgewandelt werden und als Antrieb zur „Selbstbefreiung“ dienen können.

 

Zehn Atemzüge zum Glück

Glen Schneider, 2016

In seinem Buch „Zehn Atemzüge zum Glück“ zeigt der Autor Glen Schneider, wie einfach es sein kann dauerhaft glücklich zu sein. Denn alles was der Mensch dafür braucht, tut er stetig. Atmen. Wie nun eine sehr simple Atemtechnik unser Wohlbefinden permanent steigern kann, wird auf 128 Seiten dem Leser näher gebracht.

Kernessenz des Werkes ist die Vermittlung, dass Ruhe alles ist, was der menschliche Körper braucht um sich gut zu fühlen. Vor allem in einer reizüberfluteten Zeit wie diese ist es besonders wichtig, inne zu halten und sich bewusst im Hier und Jetzt zu befinden. Glück und Freude können einfach durch die Stille des Atmens empfunden werden.

Mit der ebenso simplen wie wirkungsvollen Methode lässt das Leben sich vielfältiger und tiefer erleben. Zehn Atemzüge lassen sich problemlos jederzeit und überall umsetzen, was das Konzept für alle Lebenssituationen geeignet macht. Der Autor beschreibt, wie sich positive Erfahrungen ganz einfach durch die Aufmerksamkeit auf den Atem verankern und so zu einem dauerhaft positiven Lebensgefühl führen.

Die Meditationstechnik verbindet uralte Weisheiten mit neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und schafft so ein Verständnis dafür, wie unser Gehirn Wohlbefinden in unserem Körper schafft. Der Leser lernt, wie gut das Innehalten tut und dass die Aufmerksamkeit auf sich selbst der beste Weg zum Glück ist.

Scroll to Top