Walt-Disney-Strategie – Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Was ist die Walt-Disney-Strategie?

Bei dieser Methode, im englischen auch „Disney method“ genannt, handelt es sich um eine Kreativitätstechnik. Mit ihr ist es einfacher, von einer Vision hin zur konkreten Umsetzung zu gelangen. Mitte der 1960er entwickelte Robert Dilts diese Methode, abgeleitet aus den Aufzeichnungen von Walt Disney. Dieser habe die Strategie zwar nicht direkt als Arbeitsmethode genutzt – er habe sie eher als Brauch in den Studios angewendet.

Walt Disney

Nutzen und Anwendung

Diese Übung ist praktisch anwendbar und hat zum Ziel, das Träumen „wieder zu erlernen“. So sollen Visionen real umsetzungsfähig gemacht werden. Dazu werden drei Positionen eingenommen. Die des Träumers, des Realisten und die des Kritikers.

  1. Der Träumer: Er ist der Motor der Vision und stets inspirierend. Er bleibt subjektiv und motiviert zum „herumspinnen“. Er gibt keine Wertung über das Ziel ab.
  2. Der Realist: Er ist der praktische Teil und hinterfragt konkret die Umsetzung. Durch ihn offenbaren sich notwendige Arbeitsschritte und Voraussetzungen und er zeigt Alternativen auf.
  3. Der Kritiker: Er überprüft die Vorstellungen der Vorangegangenen und gibt konstruktive, sowie positive Kritik. So kommen eventuelle Schwachstellen zum Vorscheinen und der Nutzen des Ziels wird hinterfragt.

So hat jede Rolle seine eigene Aufgabe. Ziel soll es sein, diese drei Instanzen der Reihenfolge nach in Kommunikation treten zu lassen, wobei jeweils auf die Position des Vorgängers geantwortet werden soll.

Für eine erfolgreiche Durchführung ist zu beachten, dass die Rollen möglichst „rein“ gespielt werden sollten. Dabei ist es völlig unerheblich, ob die Strategie alleine oder in einem Dreierteam angewendet wird. Ebenfalls von Bedeutung ist die Einhaltung der Reihenfolge, in der Sie die Rollen sprechen lassen.

Durchführung

  • Schlüpfen Sie zuerst in die Position des Träumers. Welche Ideen, Wünsche und Träume haben Sie? Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Halten Sie sich schließlich an einer Idee fest und bauen Sie diese aus. Was kann daraus alles erwachsen? Lassen Sie sich ruhig genügend Zeit für das Brainstorming.
  • Nehmen Sie nun die zweite Position, die des Realisten, ein. Hier reagieren Sie auf den Wunsch des Träumers: Was für Ressourcen sind zur Umsetzung notwendig? Das können praktische und materielle Voraussetzungen sein, wie beispielsweise Geld, Zeit und Wissen. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden?
  • Gehen Sie anschließend in die Position des Kritikers. Hinterfragen Sie Idee und Planung: Ist die Idee relevant und interessant? Was ist überflüssig, was fehlt? Was kann verändert werden.
  • Versetzen Sie sich als Nächstes wieder in die Rolle des Träumers. Denken Sie über die Ergebnisse der beiden anderen Positionen nach und lassen Sie sich neu inspirieren. Bleiben Sie weiter kreativ und motiviert beim Umgestalten der Vision.
  • Alternativ können Sie auch zum Realisten gehen, um die Hinweise des Kritikers durch diesen in die Umsetzung einfließen zu lassen.

Diesen Prozess sollten Sie so lange durchlaufen, bis sich keine neuen Informationen mehr ergeben. Wenn eine konkrete und realistisch umsetzbare Vision steht und auch der Kritiker keine Einwände mehr geben kann, verlassen Sie den Zyklus.

Die Disney-Strategie ist perfekt dafür geeignet Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Sie unterstützt realistisch und auch kritisch an eigene Vorstellungen heranzugehen und diese in die Wege zu leiten. Und sie ist nicht nur bei Geschäftsideen, sondern auch im Alltag praktisch und einfach anwendbar.

Tipps

  • Schreiben Sie mit oder zeichnen Sie sich auf, sowohl allein, als auch in der Gruppe.
  • Gruppen sollten möglichst durch drei teilbar sein.
  • Lassen sie die Rollen „ausreden“ und jeweils einen Aspekt hervorheben, sodass der Nachfolger reagieren kann.
  • Der Träumer reagiert immer auf den Kritiker. Bauen Sie Ihre Vision so lange aus, bis der Kritiker überzeugt ist.

Warum Kreativität?

Unter Stress geht Kreativität verloren. Resilienz bedeutet unter anderem auch, jederzeit kreativ werden zu können. Die Disney-Methode hilft hierbei, weil sie den Zugang zu den eigenen kreativen Potenzialen vergrößert und schneller zugänglich macht. Resiliente Menschen finden schneller kreative Lösungen und kreative Resilienz kann man über diese Technik lernen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top