Resilienz-Kongress 2021

Der Resilienz-Kongress geht in die nächste Runde! Nachdem der vergangene, erste deutsche Online-Kongress zum Thema Resilienz ein voller Erfolg war, setzt der kommende Resilienz-Kongress 2021 noch eine Schippe drauf.

Vom 12.03.-17.03. erwarten Sie spannende Beiträge von über 50 Expert:innen für körperliche und psychische Gesundheit, erfolgreiches und glückliches Leben. Diesmal dabei sind unter anderem Größen wie Robert Dilts, Stephen Gilligan oder Gerhard Roth.

Warum brauchen wir Resilienz?

Resilienz ist die Fähigkeit vor, während und nach Krisen psychisch gesund zu bleiben. Es ist die innere Widerstandskraft gegen Stress und innere Krafträuber. Es ist ist die Kompetenz, die uns mit extremen Belastungen umgehen lässt. Wir alle haben in dem letzten Jahr die Erfahrung einer solchen extremen Belastung gemacht. Denn die Belastung der Corona-Krise hat jeder von uns auf die ein oder andere gespürt.

Mehr denn je, brauchen wir in einer Zeit wie diesen einen flexiblen Umgang mit Stress, die Anpassungsfähigkeit an ungewohnte Situationen und Entspannungsmechanismen für eine körperliche und mentale Balance. Und hierbei hilft Resilienz.

Wie bleibt man stark in Krisenzeiten? Wie können wir die Kräfte zehrende Lage vielleicht auch nutzen, um zu einem stärkeren und resilineterem Ich zu kommen? Eine Antwort auf diese Frage ist der Zugang zu Ressourcen. Wir alle tragen bereits eine facettenreiche Auswahl an Ressourcen in uns. Doch unter großem Stress vergessen wir unsere Kompetenzen und verlieren den Zugriff auf vorhandene Fähigkeiten. Damit wir dauerhaft, auch unter Stress auf beispielsweise Kreativität, Empathie, Flexibilität, Selbstorganisation und Selbstwirksamkeit zurückgreifen können, können wir unsere Resilienz trainieren.

Wieso ist der Resilienz-Kongress 2021 für Sie geeignet?

Logo Resilienz-Kongress 2021Sie suchen nach Impulsen für ihre innere Stärke? Dann ist der Resilienz-Kongress 2021 für Sie gemacht. Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie bereits mit dem Thema Resilienz und psychische Gesundheit in Kontakt gekommen sind, oder sich einfach auf der Suche befinden, nach hilfreichen Informationen für einen gelingenden Umgang mit Stress in Ihrem Alltag.

Resilienz ist dabei ein unglaublich vielfältiges Thema. Die Inhalte, die Sie beim Resilienz-Kongress 2021 erwarten, sind deshalb ebenso vielfältig. Ob Sie sich nun dafür interessieren, wie Sie resilient in der Corona-Pandemie und Homeoffice-Geboten führen, wie Sie Kreativität in einem ‚eintönigen‘ Alltag fördern oder wie sich Resilienz im Körper zeigt und auswirkt anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Der Grundgedanke des Online-Resilienz-Kongresses ist es, die verschiedenen Blickwinkel deutlich zu machen. Dazu haben Sebastian Mauritz und Corinna Slawitschka mit über 50 Speaker:innen national wie international aus den unterschiedlichsten Bereichen, von Medizin, über systemische Beratung bis hin zu Sport- und Ernährungswissenschaften, gesprochen. Sie erhalten dadurch faszinierende Einblicke in die Welt der inneren Stärke. Gerade in einer Welt, in der wir uns fast schon an „Social Distancing“ gewöhnt haben, ist es wichtig, Vernetzung und Bindung aufrecht zu erhalten. Der Online-Resilienz-Kongress steht deshalb unter dem Zeichen eines sozialen Zusammenhalts mit „Physical Distancing“.

Was ist der Resilienz-Kongress 2021?

Nun schon zum zweiten Mal vereinen sich online Experten aus In- und Ausland und aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen, um ihr Wissen über Resilienz, Gesundheit und innere Widerstandskraft zu teilen. Vom 12. bis zum 17. März erhalten Sie von über 50 Speaker:innen Informationen, Tipps und Impulse rund um das Thema mentale und körperliche Stärke.

Themen sind unter anderem:

  • Körperliche Resilienz
  • Entspannung und Körperwahrnehmung
  • Einblicke aus Medizin und Psychologie
  • Stress- und Burn-out Prävention
  • Kreativität, Innovation und Proaktivität
  • Organisationale Resilienz und Krisenmanagement

Wie funktioniert der Resilienz-Online-Kongress 2021?

Sie können sich jetzt kostenfrei für die Teilnahme am Resilienz-Kongress 2021 anmelden unter www.resilienz-kongress.de. Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie während des Kongresses kostenlosen Zugang zu den jeweiligen Interviews der Speaker:innen des Kongresstages. Vom 12.-17.03 finden Sie jeden Tag mehrere Vorträge online, jeweils zu verschiedenen Themenbereichen.

Mit dem anschließenden Kongresspaket haben Sie dauerhaft Zugang zu allen Interviews des Kongresses. Das Kongresspaket des vergangen Resilienz-Kongresses 2020 finden Sie hier: Kongresspaket 2020.

Ihre Vorteile des Resilienz-Kongresses 2021

Wie können wir akute Krisensituationen unbeschadet überstehen und quasi, wie das Konzept der Resilienz in der Physik besagt, wieder in unsere Ursprungsform zurückkommen? Was hilft uns im Alltag mit den kleinen wie großen Stressoren fertig zu werden und kraftvoll in Kontakt mit unseren Ressourcen zu bleiben? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie beim digitalen Resilienz-Kongress 2021.

Spätestens jetzt ist uns bewusst, dass eine Krise nicht mal eben vorbei ist, sondern ein Jahr lang ein ganzes Land in Atem halten kann. Umso wichtiger sind einfach zugängliche Angebote für die Stärkung zur individuellen Resilienz. Beim Resilienz-Kongress haben Sie die Möglichkeit barrierefrei und von wo immer Sie möchten in Kontakt mit zahlreichen Expert:innen für mentale und körperliche Gesundheit zu kommen.

Sie bekommen Einblicke in das Thema psychische Gesundheit aus verschiedensten Blickwinkeln: Was ist Resilienz, wie entsteht sie und wie können Sie das Potential Ihrer inneren Stärke auch in durch die Corona-Müdigkeit hinweg ausschöpfen. Erweitern Sie Ihren Horizont, lernen Sie Neues über sich selbst oder lernen Sie aus den Erfahrungen anderer.

Die Speaker:innen beim Online-Resilienz-Kongress 2021

Resilienz-Kongress 2021_mit dabei

Katharina Aguilar

Welche Bedeutung hat Resilienz beim Aufbau des eigenen Unternehmens in der Corona-Krise? Wie verändern sich Geschäftsbeziehungen? Wie gehe ich als starke Persönlichkeit mit Verletzlichkeit um?

Der Weg aus dem wärmenden Schoß der Konzernwelt in die Gründung des eigenen Unternehmens erfordert einiges an Resilienz, insbesondere mitten in der Corona-Krise. Katharinas Unternehmen „7places“ beschäftigt sich mit der Transformation von Lebensräumen. Wie funktioniert das Ganze mitten im Lockdown? Was bedeutet die Corona-Pandemie für Geschäftsbeziehungen? Neben Lösungsorientierung, Fokus, Innovationsgeist und sehr viel Stärke geht es um das Bewusstsein von Verletzlichkeit und Empathie – und das verkörpert Katharina eindrucksvoll.

Ella Gabriele Amann

Ella Amann ist eine der Ur-Mütter der Resilienz in Deutschland. Als Gründerin der ResilienzForum Akademie und Resilienz Facilitator beschäftigt sie sich bereits seit über 30 Jahren mit dem Resilienz auf individueller und organisationaler Ebene. Besonders die Verbindung zwischen Resilienz und Improvisation geht maßgeblich auf sie zurück. In ihrem Beitrag teilt sie Wissen rund um Trauma in Organisationen und weitere Perspektiven auf Resilienz.

Dr. med. Michael Bohne

Wer ihn nicht kennt, der hat etwas verpasst. Dr. Michael Bohne ist ein Mutmacher, ein brillanter Therapeut und ein kluger Kopf. Das paart er mit Leichtigkeit, Humor und der von ihm entwickelten PEP-Methode. Mit Innen-Leben hat er Vitamine für die Seele geschaffen, damit emotionale Selbsthilfe in diesen beispiellosen Zeiten möglich wird. In seinem Beitrag geht es um verschiedene Perspektiven auf Resilienz, Heilung und Psychotherapie. Michael Bohne nimmt eine klare und fundierte Position ein und ist, wie immer, lehrreich und unterhaltsam. Das Video ist rein Audio – und sehr lohnend!

Aktuelle Studie zu PEP:
https://bmcneurosci.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12868-020-00597-x

Weitere Ressourcen:
https://www.innen-leben.org/
https://www.innen-leben.org/klopfen-gegen-angst/

Prof. Dr. Christian Busch

Was ist eigentlich Serendipität? Kurz gesagt: kluges Glück! Kann man das lernen? JA! Diesem interessanten Phänomen geht dieses Interview auf den Grund. Mit vielen Beispielen und Studien erläutert Christian Busch auf kurzweilige Art und Weise, wie man mehr kluges Glück hat… dabei gibt es erstaunliche Verbindungen zu Sinn und Sinnerleben, ebenso wie zur Resilienz. Wenn Sie Ihr kluges Glück trainieren wollen, hilft vielleicht schon die Frage: Was hat mich heute überrascht? Christian Busch ist Author des Bestsellsers „Serendipity Mindset“ und Gründer von Leaders on Purpose. Als einer der führenden Wissenschaftler im Bereich Innovation, Unternehmertum und Serendipität unterrichtet er zudem an der New York University und der London School of Economics.

Hier ein interessanter Artikel von Christian Busch:
https://psyche.co/guides/how-to-open-up-to-serendipity-and-create-your-own-luck

Hier sein aktuelles Buch:
https://theserendipitymindset.com/

Ulrike Clasen

Was tun, wenn man einen neuen Job sucht? Welche Rolle spielt Resilienz bei der Stellensuche? Ulrike Clasen kann auf Jahre der Erfahrung zurückblicken und gibt einen umfangreichen Einblick in die vielfältigen Herausforderungen bei Menschen, die sich gerade beruflich verändern wollen. Sie erklärt, warum man ab und zu seine Kompetenzen vergisst und wie man sie wieder erinnern kann. Ulrike Clasen ist Gründerin und Inhaberin des Netzwerk Kadertraining. Sie begleitet seit über 20 Jahren Menschen in Veränderungsprozessen und ist spezialisiert auf die Betreuung bei Berufs-, Karriere- und Laufbahnentscheidungen.

Dr. Angela Daalmann

Angela Daalmann ist Sportwissenschaftlerin und arbeitet als Speakerin, Trainerin und Coach. Sie hilft Menschen, durch Resilienz ihre innere Stärke erneut zu entdecken und über sich hinaus zu wachsen. Sie vereint dabei wissenschaftliche Erkenntnisse mit Praxisbezug, für eine optimale Anwendbarkeit im Alltag. Dr. Daalmann ist in ihren Vorträgen immer ein Garant für gut aufbereitete Themen und die anwendbare Umsetzung dieser. Sie spricht über gute Gewohnheiten als Basis der eigenen Resilienz. An zwei Beispielen illustriert sie eindrucksvoll, wie einfach es sein kann, sich zum einen etwas anzugewöhnen und sich aber auch etwas abzugewöhnen.

Robert Dilts

(Gespräch in Englisch ohne Untertitel und Übersetzung)

Robert Dilts ist international bekannt als Entwickler, Autor, Coach, Trainier und Berater im Bereich Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) und Erfolgsfaktorenmodellierung (SFM). Er hat in seinem Leben unzählige Bücher geschrieben, tausende von Seminartagen gehalten und seine Konzepte sind Teil fast jeder Coaching-Ausbildung. Er ist Mitbegründer der NLP University in Santa Cruz, Kalifornien und zusammen mit Stephen Gilligan leitet er die IAGC – International Association for Generative Change. Im Interview spricht er über Resilienz aus vielen Perspektiven, mit praktischen Anwendungen und einfachen Übungen für jeden Tag.

Karsten Drath/ Petra Lewe

Wie kann man eigentlich die individuelle Resilienz inventarisieren? Gibt es ein Modell, das besonders im Business-Kontext eine gute Grundlage für die Stärkung von Resilienz bietet? Karsten Draht und Petra Lewe haben hierauf eine Antwort. Individuelle Resilienz auf Basis des F.i.R.E.-Modells hilft Menschen in Organisiationen, die eigene Resilienz zu erkennen und gezielt zu stärken. Sie geben einen Überblick über ihr bewährtes Modell und erklären, warum Sinn so wichtig ist.

Academy of Choices: https://www.eventbrite.de/o/academy-of-choices-31613249465
Leadership Choices: https://www.leadership-choices.com/de/

Prof. Dr. Stephanie Duchek

Was eigentlich ein aktueller Stand der Definition und Forschung rund um organisationale Resilienz? Prof. Dr. Stephanie Duchek beantwortet dies in umfangreicher, strukturierter und intelligenter Art und Weise. Ein Überblick und Einblick, der es jedem ermöglicht sein Wissen um organisationale Resilienz zu erweitern und noch weiter zu vertiefen. Als Resilienzforscherin aus Leidenschaft beschäftigt sich Stephanie Duchek insbesondere mit der interdisziplinären Forschungsperspektive auf Resilienzmanagement.

Jörg Eigendorf

Wie passen Achtsamkeit und eine Bank zusammen? Ziemlich gut, wie der Konzernsprecher der Deutschen Bank im Interview belegt. Jörg Eigendorf wurde schon in der frühen Kindheit an Achtsamkeit herangeführt. Meditationen sind zu einem festen und täglichen Ritual geworden. „Menschen müssen Gedanken als Energie verstehen. Gedanken erzeugen Energie. Jeder von uns hat es in der Hand über Gedanken Energie zu verbrauchen oder zu erzeugen.“ Um diesen und viele weitere spannende Impulse geht es in diesem Interview.

Dirk Eilert

Dirk Eilert ist für seine Wissens-Feuerwerke bekannt. Kaum ein anderer vermag es, so brillant und klar die Zusammenhänge zwischen Emotionen, Resilienz, wissenschaftlicher Forschung und der Coaching-Praxis darzustellen. Nicht umsonst ist er seit 20 Jahren in eigener Akademie mit diversen gefeierten Publikationen tätig. Er versteht sich als Übersetzer von Wirkprinzipien und wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Praxis und hat in seinem Leben viele Tausend Coaches ausgebildet. Er ist Entwickler der Mimikresonanz® Methode und des Coachingansatzes emTrace®, und als Profi für Körpersprache ist seine Expertise in Radio, TV und Printmedien regelmäßig gefragt.

Ariane Füchtner

Was hat der Körper eigentlich mit Resilienz zu tun? Jede Menge! Und das erörtert Ariane Füchtner in ihrem Vortrag anhand vieler praktischer Beispiele und einer Live-Demo. Sie gibt außerdem auf Basis Ihres Modells der Polyvagal-Theorie einen sehr gut verständlichen theoretischen Hintergrund. Sie ist Resilienz Facilitator, Traumatherapeutin und Expertin für die Regulation des Nervensystems. Ihr Spezialgebiet ist dabei ressourcen- und körperorientierte Ansatz Somatic Experiencing (SE)®. Als Trainerin, Coach, Therapeutin und Speakerin ist ihr Ziel, die Selbstregulation von Menschen zu fördern für ein selbstbestimmtes Leben.

Johannes Gaedicke

Als Agile Chapter Lead hat Johannes Gaedicke umfassende Erfahrungen mit der Einführung von Agilität gesammelt. Im Interview wird u.a. die These diskutiert, inwieweit agile Teams besser mit unvorhergesehen Situationen, wie bspw. auch der Corona-Krise, umgehen können. Dabei werden die starken Verbindungen zwischen den Konzepten der Resilienz und Agilität ersichtlich. Ohne Resilienz keine Agilität.

Dr. Donya Gilan, Dr. Dipl.-Psych. Isabella Helmreich, Dr. Omar Hahad

Geballte Kompetenz vom Leipniz Institut für Resilienzforschung (LIR) stellen Donya Gilan, Isabella Helmreich und Omar Hahad. Sie geben einen Einblick in die aktuelle Resilienz-Forschung und auch, was in Zukunft im Bereich der Forschung wichtig wird. Sie übersetzen wissenschaftliche Forschung in praktische Resilienz und haben ihre gesammelten Kompetenzen in einem Buch zusammengefasst: „Resilienz – die Kunst der Widerstandskraft: Was die Wissenschaft dazu sagt (2021)“.

Ph.D. Stephen Gilligan

(Gespräch in Englisch ohne Untertitel und Übersetzung)

Stephen Gilligan ist international bekannter Lehrer und Praktiker der Ericksonschen Hypnotherapie, Autor und Mitentwickler der Generativen Veränderungsarbeit. Im Interview zeigt sich Resilienz aus Sicht eines der bekanntesten und wichtigsten Schüler Milton Ericksons. Stephen Gilligan teilt mit den Zuschauenden Ideen über die Wichtigkeit von Kreativität, das kreative Unbewusste und zentrale Faktoren für nachhaltige Veränderungen im Leben. Zusammen mit Robert Dilts leitet er die IAGC – International Association for Generative Change.

Markus Heidenreich

Markus Heidenreich hat über eine Dekade Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen im ICT-Umfeld und baut dabei auf seinen Hintergrund in der Unternehmensberatung auf.  Besonders agile Arbeitsformen, kulturelle Transformation und Stärkung der Diversität sind ihm bei seinem Ansatz der dienenden Führung („Servant Leadership“) wichtig. Zusätzlich treibt er u.a. diese Themen in der Unternehmensbotschafter-Initiative („Corporate Influencer“) als Mitglied und Mentor nach innen und außen voran. Er teilt seine umfassenden Erfahrungen im Bezug auf resiliente Führung mit uns und belegt eindrucksvoll den großen Nutzen von Netzwerken und einer transparenten Kommunikation, um sich trotz „physical distancing“ nicht zu verlieren.

Prof. Dr. Jutta Heller

Jutta Heller unterstützt schon seit 30 Jahren Menschen auf ihrem Weg zur inneren Stärke. Sie ist Beraterin, Speakerin, Trainerin, Autorin und Coach, wobei sie fundiertes Expertenwissen mit biografischen Erfahrungen verknüpft, um Unternehmen, Teams oder Führungskräfte durch Krisen und bei Veränderungsprozessen zu begleiten.

Robin Hermann

Bitte stress mich? Meinen Sie das ernst? Ja – weil Stress durchaus auch positive Auswirkungen hat. Die spannende Forschung der Auswirkungen von kurzen Stressreizen und die psychologische Superkompensation sind Teil des Beitrages von Robin Hermann. Diese neue Perspektive auf Stress differenziert die Sichtweise auf das, wo viele nur dagegen sind, um eine Pro-Stress-Position. Als Leiter der BFGacademy des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung ist Robin Hermann in beratender und unterstützender Funktion für Unternehmen im Rheinland tätig. Neben diversen Forschungsprojekten ist er unter anderem als Lehrbeauftragter an der Universitätsmedizin Mainz tätig.

Ivonne Herr

Sie hat sich resilientschieden – und sagt „Viva la resiliencia“. In einem energiereichen und klugen Beitrag nimmt sie Zuschauenden mit von der Theorie in die Praxis. Mit Tipps und Praxisbeispielen vermittelt sie anschaulich, warum Resilienz eine Entscheidung ist und wie man sich täglich neu orientieren und entscheiden kann – vielleicht sogar resilientscheiden.

Dr. E. Noni Höfner/ Dr. Charlotte Cordes???

Was haben Provokation, Humor und Leichtigkeit in der Therapie mit Resilienz zu tun? Wieso ist das Impro-Theater eine so wichtige Verbindungsstelle? Was verändert sich, wenn man über sich selbst in liebevoller Art und Weise schmunzeln kann? Diese und mehr Fragen werden im Interview erörtert – heiter und mit vielen Fallbeispielen illustriert. Zusammen als Mutter und Tochter leiten Noni Höfner und Charlotte Cordes das Deutsche Institut für Provokative Therapie.

Anja von Kampen

Anja von Kampen ist Filmemacherin, Autorin und vor allem eine Frau mit Vision und dem fantastischen Knietzsche. Sie ist vieles und andere Menschen singen wahre Loblieder auf ihre Resilienz. Im Gespräch begleiten Sie unter anderem die Comic-Figur Knietzsche auf seinem Weg mit der Trauer, es geht um Tod – als normalste Sache der Welt und warum ihre Bücher in die Schulen gehören. Wer Knietzsche noch nicht kennt hat etwas verpasst und kann das in vielen bezaubernden Filmen auf Youtube nachholen…

Lara Krenn

Sie ist eine Hormonexpertin und entwickelt zurzeit ihr Konzept der körperlichen Resilienz. Zu drei Hauptakteuren gibt sie einen Überblick, der jedem Menschen dienen kann, die eigene Resilienz auf körperlicher Ebene möglich zu machen. Sie geht insbesondere auf Hormone, Mikronährstoffe und das Mikrobiom ein. Kurzweilig und fundiert gibt sie viele Impulse für Dinge, die man selbst jeden Tag für sich tun kann.

Ruben Langwara

Er ist Wirtschaftspsychologe und Leiter einer Forschungsabteilung der Eilert-Akademie in Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf emotionaler Resilienz, genauer gesagt, wie die Herzratenvariabilität (HRV) nicht nur ein Indikator für eine hohe Resilienzfähigkeit ist, sondern wie wir sie aktiv fördern können.

Dr. Jürgen Lieske

Mental toughness, Achtsamkeit und gute tägliche Rituale – das teilt Jürgen Lieske in seinem Interview. Dazu schlägt er die Brücke hin zum Menschen in Organisationen und wie sich diese wohl fühlen und wenn sie gehen, das auf eine achtungsvolle Weise tun. Jürgen Lieske ist der Gründer und Managing Director von Smooth Exit Consulting. Sein Augenmerk liegt auf einer fairen Trennungskultur, denn nur so bleiben Mitarbeiter motiviert, kreativ und gesund. Wertschätzung bei Umstrukturierung und Stellenabbau ist in Ausnahmefällen, wie bei der Corona-Pandemie, ebenso wichtig wie im Allgemeinen.

Horst Lutz

Horst Lutz ist Diplomsportler und als Trainer und Dozent in Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Bildungsinstitutionen tätig. Er ist Entwickler des Trainingskonzepts Life Kinetik® und hat damit ein wahres Resilienzprogramm für das Gehirn geschaffen. Theoretisch und praktisch bringt er Freude und Kompetenz zusammen und trainiert spielerisch den Umgang mit Flexibilität, Scheitern, Komplexität und Überforderung. Sebastian Mauritz erfährt am eigenen Leib, was es heißt, mit Life Kinetik® in die permanente Überforderung zu kommen – und das macht sogar Spaß.

Katharina Maehrlein

Was haben Resilienz, Agilität und Achtsamkeit miteinander zu tun? In einem praxisnahen Vortrag spricht die mehrfache Buchautorin Katharina Maehrlein über die verbindenden und unterscheidenden Elemente dieser drei Bereiche. Neben vielen praktischen Tipps gibt sie einen guten Überblick über das, was man über diese Bereiche wissen sollte. Sie ist seit über 20 Jahren als Coach und Beraterin für Führungskräfte tätig und Initiatorin des Soul@Work Netzwerks, zur Förderung von psychischer Gesundheit und Lebensqualität am Arbeitsplatz.

Dr. Judith Mangelsdorf

Resilienz aus Sicht der positiven Psychologie ist das Thema dieses Vortrags. Judith Mangelsdorf gibt einen fundierten Überblick über das Feld der positiven Psychologie in Beziehung zu Resilienz. Sie spricht u.a. über die Unterschiede zwischen Posttraumatischem Wachstum und Resilienz und über verschiedene Coping-Stile. Ein reichhaltiger Vortrag mit vielen Ideen für sich selbst und Hintergrundwissen aus dem Bereich der Positiven Psychologie. Sie ist Institutsleiterin der Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie und als Speakerin, Dozentin, Trainerin und Supervisor im universitären wie außeruniversitären Aus- und Fortbildungsbereich tätig.

Petra Martin

Achtsamkeit ist derzeit in aller Munde, genauso wie die Selbstlern-Methode „Working Out Loud“. Petra Martin und ihr Team haben diese Konzepte für ihren Arbeitgeber Bosch geschickt miteinander verknüpft. Auf den ersten Blick keine einfache Aufgabe. Wie man Menschen in einem technisch geprägten Umfeld für Achtsamkeit begeistert, berichtet sie anhand von vielen praktischen Beispielen. Das Mindfulness-Programm lässt Mitarbeiter:innen, nicht nur in Zeiten von Corona, achtsamer und fokussierter durchs Leben gehen. Was es bei der Implementierung zu beachten gibt und welche Rolle die richtige Projektkommunikation dabei spielt, erfahren Sie in diesem Interview.

Prof. Dr. Frank Thomas Meyer

Thomas Meyer ist Professor für Designmanagement/Innovationsmanagement, Unternehmensberater und LinkedIn-Influencer für organisationale Resilienz. Sein Augenmerkt liegt dabei auf einem praxisnahen Austausch zwischen Hochschule und Unternehmen, sodass seine Studierenden strategische Beratung von realen Startups lernen. Im Interview teilt mit den Zuschauenden seine Sicht auf organisationale Resilienz und die verschiedenen Notwendigkeiten für diese. Warum ist das Ganze eigentlich immer mehr als die Summe seiner Teile? Mehr dazu im Beitrag…

Dr. Taiya Mikisch

Taiya Mikisch ist Tanzwissenschaftlerin mit den Themenschwerpunkten Körper, Bewegug und Wahrnehmung. Im Hochschulbereich liegt ihr Arbeitsbereich auf der Unterstützung von Wissenschaftler:innen und Hochschulgeschäftigten darin, einen forschungsfundierten Zugang zu Achtsamkeit und Resilienz zu finden. In ihrem Interview nimmt sie uns mit in die Bereiche, wo sich beides verbindet. Neben vielen Hintergründen, Auswirkungen und Wissenswertem leitet sie sogar noch eine Übung an, die man in den eigenen Werkzeugkasten der sinnvollen Dinge für den Alltag nehmen kann.

Mag. Dr. Bardia Monshi

Er ist Gründer und Geschäftsführer der iVip OG – Institut für Vitalpsychologie, hypnosystemischer Coach, Speaker, Trainer und Autor. Der Wiener Diplompsychologe wird von den Medien für seine Kompetenz, wie für seine Art und Weise geschätzt, wie er komplexe Sachverhalte logisch und anschaulich erklärt. In seinem Beitrag gibt vielfältige Perspektiven auf Resilienz und Gesundheit und macht deutlich, warum man Krisen nur Bissen für Bissen verdauen kann.

Gerhard Moser

Was ist die HRV und warum ist der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung so wichtig? Gerhard Moser arbeitet mit Top-Managern und Top-Athleten und führt diese zu Spitzenleistungen. Neben vielen anderen Dingen ist es primär die Herzraten-Variabilität, die er als Marker für Anspannung, Entspannung und Leistungsfähigkeit nutzt. Interessante Einsichten auch für ganz normale Menschen.

Petra Moske

Eine Frau mit Kraft und Herzlichkeit. Bei ihr ist der Name Programm: Sie steht für Nestwärme und mit vielen Tausend Zeitschenkern hilft sie Menschen stärker zu werden. Mit ihrem Verein nestwärme e.V. bringt Sie Resilienz zu denen, die es am nötigsten brauchen. Sie unterstützt seit über 20 Jahren Familien mit besonderen Herausforderungen mit dem Ziel, diese zu empowern, für eine Selbstfürsorge. Sie ist ein Vorbild an Lebensfreude, Sinnerleben und Inspiration für das eigene tägliche Handeln.

Hagen Rickmann

Resilienz ist für einen Vertriebler kein Fremdwort. Neue Produkte und Services, neue Kunden – permanente Veränderungsbereitschaft ist gefragt. Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden bei der Telekom Deutschland GmbH, hat aus diesem Grund schon in den letzten Jahren durch das Klitschko-Programm „F.A.C.E.“ dafür gesorgt, dass resiliente Strukturen innerhalb der Vertriebsteams geschaffen wurden. Davon profitiert die Magenta-Mannschaft jetzt ganz besonders. Welche weiteren Maßnahmen in der Corona-Krise getroffen wurden, um Mitarbeiter, aber auch Kunden zu unterstützen, erfahren Sie in diesem Interview.

Mirjam Rolfe

Resilienz und Positive Psychologie gehören zusammen – soviel ist klar. Wie gut aber die Zusammenhänge sind, wie man die Theorien verbinden und damit einen Nutzen für Menschen schaffen kann, hat Mirjam Rolfe brillant in ihrem Buch „Positive Psychologie und organisationale Resilienz“ aufgezeigt. In ihrem Vortrag gibt sie uns einen Überblick und verschiedene Perspektiven auf diese wichtigen Themen.

Prof. Dr. Gerhard Roth/ Dr. Alica Ryba

Der berühmte Neurowissenschaftler Prof. Dr. Gerhard Roth und Dr. Alica Ryba beleuchten auf Grundlage ihrer Forschung und der von ihnen entwickelten Interventionsansätze Resilienz und Vulnerabilität aus Sicht der Neurowissenschaften. In ihrem brillanten Beitrag differenzieren sie Resilienz und verknüpfen in Bezug auf die sechs psychoneuralen Grundsysteme, wie man Resilienz stärken und mit Vulnerabilitäten umgehen kann.

Dipl. Psych. Wolfgang Roth

Wolfgang Roth ist ein Netzwerker und effektiver Impulsgeber auf Linkedin. Er berührt die Menschen mit seinen Impulsen, schafft Resonanz und regt zum Denken an. 2013 gründete er das Institut für Resilienz und schuf damit ein Netzwerk für Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen, um Gesundheit frühzeitig und am besten präventiv zu fördern. In seinem Beitrag teilt er sein Resilienzmodell – den Wagen der Resilienz und berichtet aus vielen Jahren purer Erfahrung und resilienter Lebensfreude.

Uwe Rühl

Uwe Rühl arbeitet seit über 20 Jahren in Managementsystemen, insbesondere auf Basis von ISO-Standards. Als ehemaliger Einsatzleiter von Rettungsdienst und Katastrophenschutz (u.a.) weiß er, wie wichtig Resilienz in emotional fordernden Situationen ist. Mit ihm spricht Sebastian Mauritz über Managementsysteme in der organisationalen Resilienz und was er aus seiner Zeit in High Reliability Organisationen gelernt hat. Er teilt mit den Zuschauenden u.a. den SOODA-Loop und gibt Antworten auf die Frage, warum es wichtig ist, schwache Signale am Horizont zu scannen.

Farina Schurzfeld

Selfapy ist die erste digitale Lösung auf Rezept für die Behandlung von Depression und anderen psychischen Belastungen. Damit trifft das Startup den Nerv der Zeit. Farina Schurzfeld ist eine der Gründerinnen. Ihr Wissen rund um Unternehmensgründungen gibt sie inzwischen in Rahmen von Coachings weiter, dabei spielt Resilienz eine wichtige Rolle, um gesund und erfolgreich zu bleiben.

Corinna Slawitschka

Für mehr Flexibilität und Sicherheit in einer VUCA-Welt arbeitet Corinna Slawitschka als Systemische- und Agile Coach und Resilienz-Trainerin. Wer heute Resilienz aufbaut, kann den Herausforderungen von morgen trotzen, weshalb ihr Fokus besonders auf den inneren Stärken des Menschen liegt. Mit ihrem Unternehmen „Rethink work“ unterstützt sie kleine und große Unternehmen dabei, Resilienz, Agilität und Self Leadership aufzubauen. Dieses Jahr ist sie als Co-Moderatorin des Resilienz Kongresses dabei.

Doris Stein-Dobrinski

Resilienz für Frauen ist allgemein ein wichtiges Thema. Besonders aber im Berufsleben und da gerade auch in Führungspositionen ist Resilienz unverzichtbar, für Zufriedenheit, Erfolg und wenn man sie will, die eigene Karriere. Doris Stein-Dobrinski teilt ihre Erfahrungen aus vielen Jahren Executive Coaching und Training zum Thema Resilienz mit Frauen.

Slatco Sterzenbach

Wie schafft man es, 17 mal einen Ironman zu finishen? Was hat das mit High Performance im Business zu tun? Und warum sind ein Tag für sich selbst und gute Rituale wichtig, damit man lange leistungsfähig bleibt? Slatco Sterzenbach ist Spitzensportler, Peak-Performance Coach und Speaker. Im Gespräch teilt er, was für ihn wichtig ist, was er mit seinen Mastermind-Gruppen teilt und warum man IRONMIND und WAND als Akronym kennen sollte.

Dr. med. Arne Ströhlein

Was hat Resilienz mit Regulation zu tun? Wie kann ich die Erkenntnisse der Regulationsmedizin für mich nutzen und was ist der goldene Zirkel der Resilienz? Dr. Arne Ströhlein illustriert in seinem Vortrag sehr gut sein Grundmotto: „Es gibt nichts Gutes, außer dem Wirken der Natur zu folgen.“ Als Arzt ist er auf Regulationsmedizin spezialisiert und verbindet die moderne Schulmedizin mit westlichen Naturheilverfahren und der TCM. Diese integrative Kompetenz zeigt sich auch in seinen vielfältigen Beiträgen.

Max Thinius

Was ist eigentlich ein Futurologe? Und wie sollte man über die Zukunft sprechen, damit sie gestaltbar und einladend wird? Max Thinius hat sich schon im Homeoffice-Kongress 2020 als überaus interessanter Gesprächspartner gezeigt mit interessanten Perspektiven und einer Herleitung über die letzten Jahrhunderte. Denn wo wir herkommen, sollte mehr das bestimmen, wohin wir gehen.

Dr. Gisa Todt

Dr. Gisa Todt beschäftigt sich mit der Frage, was Entrepreneure und Start-ups resilient macht. Sie forscht und entwickelt eigene Modelle und gibt einen interessanten und differenzierten Blick auf Resilienz aus Sicht der Forschung, sowie der Praxis. Mit Resilienz, Scheitern und Innovation beleuchtet sie, was es braucht, um zukunftsfähiger zu sein.

Tatjana Utz

Tatjana Utz bietet viele Perspektiven und ist so facettenreich wie ihre Kunst. Die Künstlerin, Resilienz-Trainerin und Expertin für Kreativität im Homeoffice ist Mitveranstalterin des Homeoffice-Kongresses 2020. Sie teilt ihr Wissen rund um Kreativität, Tipps fürs Homeoffice und warum man im Team kreativer ist.

Dr. Franziska van Hall

Dr. Franziska van Hall ist ärztliche Direktorin und Chefärztin der Stillachhaus Privatklinik, Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Zudem ist sie wissenschaftliche Leiterin des deutschlandweiten Stillachhaus Campus. Ihr therapeutischer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung stessassoziierter Erkrankungen und Interventionen zur Resilienzförderung. In ihrem Interview spricht sie über verschiedene Definitionen von Resilienz und zeigt die Operationalisierung. Sie geht außerdem auf die Durchführung und das Potential von Resilienztraining im klinischen Setting ein und zeigt bemerkenswerte Ergebnisse aus eigenen Studien.

Marc Wallert

Die Geschichte von Marc Wallert, Überlebender einer Entführung, inspiriert Menschen und Organisationen, sicher mit Krisen umzugehen. Als Autor, Speaker und Trainer teilt er seine Lebenserfahrungen, zusammen mit umfangreichem Fachwissen und einer guten Portion Humor.

Sylvia Kéré Wellensiek

Von Kéré Wellensiek stammt eine wunderbare Definition zu Resilienz. Sie sagt: „Resilienz ist die kleine Schwester der Erleuchtung“ und im Gespräch wird genau dieser feine, bewusste und achtsame Zugang zur Resilienz deutlich. Als eine der erfahrensten Ausbilderinnen für Resilienz teilt sie wunderbare An- und Einsichten und macht deutlich, warum es wichtig ist, eine Kultur des Bewusst Seins zu entwickeln. AL Leiterin der HBT( Human Balance Training) Akademie setzt sie sich seit 15 Jahren für eine praxisnahe Umsetzung der Resilienzförderung in Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Bildung, Gesundheits- und Sozialwesen ein.

Dr. Franziska Wiebel

Resilienz und Agilität werden seit ein paar Jahren immer populärer und sind aus der heuten Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Wie hängen diese zusammen? Was hat Resilienz mit Agilität zu tun? In ihrem Beitrag gibt Dr. Franziska Wiebel einen guten Überblick über die Zusammenhänge und führt in die Verbindungen ein. Sie ist Trainerin und Coach für Resilienz und „Agilienz“, also lebenslange Entwicklung und Agilität.

Lisa Wiescher

Was haben Resilienz und Resonanz miteinander zu tun? Lisa Wiescher gibt vielfältige Antworten und begeistert einmal mehr mit ihrer Kompetenz und Praxiserfahrung. In ihrem Beitrag teilt sie vielfältige Perspektiven auf Resilienz und die Verbindung zur Resonanz, wie man durch Krisen kommt und was noch für ein gesundes Leben wichtig ist. Sie ist Psychologin, Körpertherapeutin, Resilienzexpertin, Trainerin und Coach.

Ulrich Wuttke

Ulrich Wuttke ist sein vielen Jahren ehrenamtlicher Trauerbegleiter und Notfallseelsorger. Was „Radikale Resilienz“ bedeutet, weiß er aus erster Hand. Neben seinem eigentlichen Job im Bereich der Informatik ist er „rufbereit“. Er begleitet Menschen in Krisenmomenten, hilft beim Abschiednehmen und gemeinsamen Trauern. Er ist einfach da. Wie Ulrich seine eigene Resilienz dabei aufrecht erhält und welche Bedeutung dabei sein Glaube hat, berichtet er im Interview.

Fitz Zehetner

Fritz Zehetner spricht in seinem sehr persönlichen Beitrag darüber, wie man in der Krise wachsen kann und welche Strategien ihm geholfen haben, gut ins Jahr 2021 zu kommen. Außerdem gibt er Perspektiven auf den von ihm entwickelten SIZE PROZESS® zur Messung von Resilienz.

 

Melden Sie sich jetzt für Ihre Online-Teilnahme an dem Resilienz-Kongress 2021 an: Hier kostenlos anmelden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top