Verstehbarkeit

Verstehbarkeit ist ein wichtiger Bestandteil für die Aufrechterhaltung der psychischen Gesundheit. Nur wer versteht, warum Herausforderungen bestehen oder Aufgaben gemacht werden, kann diese auch ohne ein Gefühl von Überforderung angehen und überwinden.

Verstehbarkeit als Teil des Kohärenzgefühls

Das Kohärenzgefühl ist der Kern der Salutogenese nach Aaron Antonovsky. Im Gegensatz zur Pathogenese beschäftigt sich die Salutogenese mit der Entstehung von Gesundheit, statt dem Entstehen von Krankheit.

Nach dem Soziologen Antonovsky trägt das Kohärenzgefühl, als Gefühl von Stimmigkeit (sense of coherence), entscheidend zu einer starken Gesundheit bei. Er versteht Gesundheit und Krankheit dabei nicht als festgeschriebene Zustände, sondern eher als zwei Pole zwischen denen wir Menschen uns dynamisch bewegen. Neben der Verstehbarkeit gehören die Faktoren Sinnhaftigkeit und Handhabbarkeit zu den Komponenten des Kohärenzgefühls.

Wenn diese drei Aspekte ausgefüllt werden, mit anderen Worten, wenn wir den Grund, den Sinn und die Machbarkeit in einer Tätigkeit erkennen, bewegen wir uns auf den Pol der Gesundheit zu.

Verstehbarkeit für mehr GesundheitWas bedeutet Verstehbarkeit?

Hinter der Verstehbarkeit steht immer die Frage „Warum“. Synonym dazu kann auch die Frage „Wieso“ oder „Weshalb“ gestellt werden, da die Beantwortung der Frage nach dem Warum oft in eine rechtfertigende Haltung bringt. Dabei geht es hier um das Verstehen des Hintergrunds, des Anlasses, der Motivation oder der Ausgangslage. Es ist ein rückwärts gewandter Blick, der als Erklärung für die Zukunftsmotivation gilt.

Verstehbarkeit lässt sich sowohl auf kleine Aufgaben und Herausforderungen des Alltags beziehen wie auch auf das große Ganze, bspw. den Lebenssinn. Wichtig ist das Zusammenspiel der drei einzelnen Komponenten. Wir können zwar den Hintergrund einer Aufgabe verstehen und sie als machbar empfinden, doch wenn wir den Sinn dahinter, also das „Wozu“ nicht erkennen, wird die Aufgabe uns auf Dauer unglücklich und sogar krank machen.

Wenn wir Probleme und Anforderungen verstehen, reagieren wir weniger mit Stress und bleiben auch bei schwierigen Situationen handlungsfähig. Verstehbarkeit ist somit ein großer Faktor einer starken Resilienz, um täglichen Stress zu regulieren. Sie führt zu Dissoziation und hilft damit im ersten Schritt mit Stressoren umzugehen.


Sebastian MauritzSebastian Mauritz, M.A. Systemische Beratung, ist einer der führenden Resilienzexperten Deutschlands. Er ist 5-facher Fachbuchautor, Keynote-Speaker, Resilienz-Lehrtrainer, Systemischer Coach, Vorstand in vielen Coach- und Trainer-Verbänden und Unternehmer. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich individuelle Resilienz und Prosilienz®, resilienter Führung und Teamresilienz. Er ist Initiator des Resilienz-Online-Kongresses, in dessen Rahmen er sich mit über 50 weiteren Resilienzexpert:innen aus verschiedenen Disziplinen austauscht (www.Resilienz-Kongress.de).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top